s Afro Samurai (The Director’s Cut) (2007) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews Afro Samurai (The Director’s Cut)

Finden

Reviewer

moonsafari * 7.0

Afro Samurai

...afro - samurai - the (warrior) is not - samuel l. jackson - stirnband no.1 - fights - manga - hip-hop - stirnband no. 2 - handy - limonade - coolness - rache - the rza - teddybär - sex scene - anime - stupid hair - imaginärer freund - kampfmönche...

kao * 7.0

Von Fans für Fans

Gleich vorweg: Afro Samurai ist ein Werk von Fans für Fans, was man beim Betrachten auch tunlichst im Hinterkopf behalten sollte. Der Film ist sowohl stilistisch als auch handlungsmässig eine gelungene Hommage an Klassiker wie Fist of the North Star und Trigun, allerdings ohne wesentliche Neuerungen. Stattdessen bedient Afro Samurai so gut wie jedes überhaupt nur existierende Anime-Klischee und ist förmlich gespickt mit Genre-Zitaten. Der Effekt ist eine so geballte Ladung déjà vu, dass sich irgendwie schon wieder ein konsistenter Gesamteindruck ergibt. Der Film glänzt darüber hinaus durch überaus gelungenes Character-Design, was dem Protagonisten nicht nur eine Vielzahl herrlich schräger Bösewichte beschert, sondern auch den wohl nervigsten Sidekick seit Jar Jar Binks. Leider lässt die Animation sehr zu wünschen übrig, und erreicht weder die handwerkliche Brillanz der 80er noch den modernen Kino-Standard. Tatsächlich pendelt die Qualität auch innerhalb der einzelnen Episoden so extrem zwischen mässigem Fernseh-Niveau und gehobenen OVA, dass es in der Gesamtheit störend wirkt. Alles in allem hat Afro Samurai durchaus einige Punkte für die Mühe verdient, ist aber letztlich doch eher ein Film für eingefleischte Anime-Fans.

goutierte im Cinemaxx 6, Berlin

29 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Afro Samurai (The Director’s Cut)
  • Score [BETA]: 69
  • f3a.net: 5.9/10 29
  • IMDb: 7.9/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-10-26 04:35

Archiv Suche


oder ?
crazy