s Azumi 2 (2005) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews Azumi 2

Finden

Reviewer

FFFler * 5.0

Dämlich, aber recht unterhaltsam

Nach den durchgehend negativen Meinungen hat mir der Film dann besser gefallen als erwartet. Dies lag vor allem daran, dass der Film im Vergleich zu seinem Vorgänger ein etwas höheres Tempo anschlägt und daher nur selten langweilt. Aber auch die nichtvorhandene / dämliche Story, sowie viele unfreiwillig komische Szenen (der Boomerang) tragen immerhin sehr zur Unterhaltung des Filmes bei. Darstellerisch bekommt der Zuschauer solides Mittelmaß geboten, einzig Chiaki Kuriyama lässt ab und an ihr Talent aufblitzen. Nicht so schlecht wie er gemacht wird, aber in meinen Augen eher eine typische Direct-to-Video-Fortsetzung.

glotzte im Kinopolis, Frankfurt / Sulzbach

Herbert.West * 6.0

Leidet an Sequelitis

Die gute Nachricht: Das Kleidchen von Azumi ist nicht länger geworden seit dem ersten Teil. Die schlechte, aber keinesfalls unerwartete: Die Fortsetzung ist leider trotzdem nicht so gut wie das Original. Dabei knüpft der Film von der Handlung her direkt an den Vorgänger an, und die Story an sich ist auch nicht unbedingt wesentlich schlechter. Die Inszenierung von Regisseur Shusuke Kaneko ist jedoch bei weitem nicht so kraftvoll und rasant wie die seines Vorgängers Ryuhei Kitamura. Dieser hatte mit "Azumi" einen Film geschaffen, der sich in seiner comichaften Extravaganz von den meisten asiatischen Martial-Arts- und Swordsplay-Epen, die ja derzeit stark in Mode sind, abhob. Der Film lebte auch und vor allem von der spürbaren kinematischen Energie und seinen rasanten Kamerafahren, die für fast alle Filme Kitamuras typisch sind. Demgegenüber wirkt der Kanekos Film vor allem in den Kampfszenen ein bisschen statisch und wenig aufregend. Am stärksten fällt das beim Finale ins Gewicht, das hier nur ein laues Lüftchen zum von Kitamura entfachten visuellen Sturm ist.

Aber man kennt es ja von Sequels. Selbst wenn die Zutaten die gleichen sind, erreicht die Fortsetzung nur selten die Qualität und Frische des Originals; im Falle von "Azumi 2" wirkt alles schon ein bisschen müde und verbraucht. Da "Azumi 2" auch von der emotionalen Seite her den Kürzeren zieht und es weniger interessante Charaktere und Bösewichte gibt, müssen 6/10 reichen.

Bobshock * 4.0

Nachmittags Film

Über das Niveau von einer XENA-Folge kommen die Macher dieser lauwarmen Fortsetzung leider nur in den Kampfszenen hinaus. Und diese sind dann auch reichlich vorhanden, so dass man nicht allzuviele Untertitel lesen muss, denn gesprochen wird dort gottlob nicht. Also begibt sich Xen.. äh Verzeihung AZUMI von einem tristen Kampfschauplatz zum nächsten (das ganze sieht manchmal so aus als wäre es an einem Baggersee gedreht) und lässt auf symphatische Art literweise Blut fließen.
Für Genreliebhaber ist dieser Film sicherlich Pflicht, denn er ist auf seine trashige Weise schon kultig. Für mich war er eine Qual und sehr ermüdend.

Sephiroth * 6.5

Solide Fortsetzung

Wem der erste Teil gefallen hat, der wird auch den zweiten Azumi-Teil mögen... Alles kommt ne Ecke gewohnter herüber und es gibt nicht so nen saucoolen Fiesling wie den Obermotz aus dem ersten Teil, dennoch ist Azumi 2 auf jeden Fall einen Blick (allein schon wegen Aya Ueto) wert...

goutierte im Cinedom 6, Köln

Kosmas * 1.5

... auch hier sieht man nicht viel von Azumi (Aye Yeto oder wie sie heißt). Trotz Untertitel des Filmes -> Love or Death. Dem Scriptwriter würde man letzteres wünschen ... Die Dialoge sind unerträglich (wobei man vielleicht die "Schauspieler" nicht überfordern wollte ...) und beschreiben fast ausschließlich nur, was man eh schon sieht. "Dort ist eine Straße. Wenn wir ihr folgen, kommen wir zum Feind" ist noch eine der intellektuelleren (ungefährer Wortlaut, kein Zitat). Auch die Kämpfe sind nicht wirklich gut. Wer Bonus-Punkte wegen Trashigkeit und/oder den schnuckeligen Hauptdarstellerinnen verteilen will (neben Azumi auch die Süße von Kill Bill mit der Kugel-Waffe, hier als "Groupie" unterwegs ... ohne Sex versteht sich), soll dies nur machen ... meiner einer ist "bedient" (im schlechten Sinne)

war im Metropol 1, Stuttgart

28 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Azumi 2
  • f3a.net: 5.1/10 28
© Fantasy FilmFest Archiv 2021-10-24 05:07

Archiv Suche


oder ?