Menü

Bedevilled

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

Bedevilled
Südkorea 2010
Regie Jang Cheol-soo

Aus dem offiziellen Programm:
Hae-won braucht eine Auszeit vom Big-City-Life in Seoul und will eine Woche an einem Ort ihrer Kindheit verbringen. Die abgelegene Insel scheint sich seitdem kein bisschen verändert zu haben. Doch der Eindruck trügt: Stillstand und totale Isolation haben die Bewohner ihre ganz eigenen Maßstäbe herausbilden lassen – eine bedrohliche Stimmung aus Feindseligkeit, Neid und sexueller Gier schlägt der Besucherin entgegen. Ungebrochener Hass entlädt sich regelmäßig und brutal über ihre frühere Freundin Bok-nam (Young-hee Seo aus THE CHASER), die ihr Schicksal als Zielscheibe für bestialische Erniedrigung mit unfassbarer Leidensfähigkeit hinnimmt. Doch mit Hae-wons Ankunft erwacht ihre Hoffnung – und wird gleich wieder im Keim erstickt: Die egozentrisch unterkühlte Großstädterin sieht sich weder als Verbündete noch als Fluchthelferin. Jetzt brennen bei der Gepeinigten endlich die Sicherungen durch ...

Einen Rape & Revenge-Slasher ganz in der Tradition des kompromisslosen koreanischen Kinos legt Cheol-soo Jang (ein Zögling aus Schule von Ki-duk Kim) als sein Debüt vor. Der ursprüngliche und zunächst unbedeutende Hintergrund von Hae-wons überraschendem Besuch wird schließlich allen Beteiligten zum bitteren Verhängnis.
“Undoubtedly, Korean cinema has the power to make you dig into your deepest feelings, and hardly the easy ones. Those that make human beings come back to their animal roots, or even lower.

With BEDEVILLED, we feel uncomfortable from beginning to end. Switching from drama to horror with no strict transition, Cheol-soo unseats his audience continuously, in the most delightful way.”
Nizimazine
Zurück

Filminfos

Focus Asia 2010

 
Zurück

Bewertungen

Bedevilled
  • Score [BETA]: 75
  • f3a.net: 7.1/10 49
  • IMDb: 7.8/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-07-15 07:38

Archiv Suche


oder ?