Menü

Review Bichunmoo

Finden

Naja
von Alan Smithee

Also, der Film ist sehr amüsant, gute fights, Effekte waren auch ok, nur die Geschichte ging ein wenig in die Länge, hätte man auch kürzer erzählen können. Da war dann sozusagen alles an Drehungen und Wendungen dabei, doch es wollte keine richtige Spannung aufkommen, denn irgendwie wußte man schon wie die story endet und es war einem auch egal, Hauptsache es kam noch mal zur Sache. Soviele Kämpfe waren zu sehen, genau soviel wurde auch geweint, d.h. so viel Blut, das geflossen war, wurde dementsprechend auch mit Tränen wieder weg gewischt. Das beste jedoch bei der Aufführung in München war, als die Helden Arm in Arm liegen und weinen, schwer verletzt und kurz vorm Sterben, doch das Sterben läßt immer noch auf sich warten, weil sie immer noch weinen und sich lieb haben und noch die letzten Worte sagen wollen.... daraufhin rief ein genervter Zuschauer:" Nun stirb endlich du Schlampe!!!!".
Genau so sah ich es auch.

LG
Phuong

war im City, München

18 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Bichunmoo
  • f3a.net: 5.8/10 18
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-01-25 00:37

Archiv Suche


oder ?