Menü

Review Blind

Finden

"That’s not the way to tread a book!"
von The_Coma-man

Was war das denn bitte? Als "kleiner" Film gepriesen, und dann "nur" im Kino in der Kulturbrauerei als Kontrastprogramm zu Midnight Meat Train vorgeführt? Schade, letzteren musste ich so verpassen, weh hat es aber kaum getan, denn BLIND war für mich der erste mich wirklich vollkommen überzeugende Film!

Die Liebesgeschichte, angesetzt als moderneres Märchen (Blinder verliebt sich in vernarbte Vorleserin), wird herausragend gespielt, die Hauptdarsteller wirken mit so viel Kraft in den ruhigen, meist bewegungslosen Bildern, dass einem hier und da sogar Gänsehaut entsteht.
Das Setting wirkt schon fast wie eine vereiste Version von THE DEVILS BACKBONE (ähnlich wie bei LET THE RIGHT ONE IN, aber ohne den expressionistischen Touch), die Regie gewinnt ihre Kraft durch Andeutungen und Nahaufnahmen der Mimik der Protagonisten.

Trotz dem Status als "kleinem, ruhigen" Film für mich ein absolutes Highlight, und bisher der beste "Liebesfilm" des Jahres!! Ein Geheimtip, den man nicht verpassen darf!!

war im Kino in der Kulturbrauerei, Berlin

28 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Blind
  • Score [BETA]: 70
  • f3a.net: 6.3/10 28
  • IMDb: 7.7/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-28 09:46

Archiv Suche


oder ?
crazy