s Bystanders (2005) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews Bystanders

Finden

Reviewer

Bobshock * 6.0

Korea Krimi Kinder

Technisch auf einem sehr hohen Niveau und intelligent konstruierter Serialkiller-Buddy-Movie. Mit viel Witz und Stil wird die spannende Handlung relativ gewaltfrei und unblutig, dafür clever verschachtelt präsentiert. Und dabei wird klar: Kinder können grausam sein. Und das ist nicht die einzige Moral, mit der hier herumgewedelt wird. Die kleinen Schwächen im Drehbuch und bei der Glaubwürdigkeit im allgemeinen verzeiht man dem charmanten und originellen Korea-Krimi. Obere Mittelklasse.

Kosmas * 5.0

Teilnahmslos

Der Titel "Bystanders" spielt im Film eine große Rolle. Das erfährt man auch relativ schnell. Trotzdem kommen im Verlauf der Geschichte noch einige kleinere Twists auf einen zu.

Auch wenn einiges was passiert (im Film) schockierend ist, hat mich der Film nicht so mitgenommen. Er ist nicht schlecht, aber wirklich gut fand ich ihn auch nicht.

FFFler * 8.0

Toller Mix aus Comedy und Crimestory

Ich bin ziemlich begeistert von diesem Film! Was anfangs noch wie eine Krimikomödie im Stile von My Sassy Girl beginnt (und dazu noch unglaublich lustig ist), wird von Minute zu Minute zu einem immer düstereren Serienkillerfilm. Und dieser Mix geht auf, ohne dass er je unglaubwürdig wird, was auch an der, wie ich finde, sehr spannenden und nachvollziehbaren Geschichte liegt. So stört es auch nicht weiter, wenn schon vor der Halbzeit der Täter offenbart wird, hier geht es eher um das "Warum" und dies wird in der letzten Stunde so gut erzählt, dass ich ehrlich gesagt jede Handlungsweise des Killers verstehen kann. Das Ganze wird dann noch untermalt von einer tollen Inszenierung (alleine schon das Opening im Regen ist großartig) und seinen überzeugenden Darstellern (darunter die bezaubernde Eun-Kyung Shin als My Sassy Girl-Verschnitt und Lost-Sternchen Yoon-jin Kim). Eine sehr postive Überraschung, die ich nicht nur Asiafans ans Herz legen kann.

bigJay * 8.0

Sehr interessanter koreanischer Cop-jagt-Serienkiller-Film. Eine optische Augenweide und ein interessanter Genre Mix aus oben gesagtem, Komik (am Anfang - aber nicht lange - fast Klamauk) und handfestem, unter die Haut gehendem Drama. Lohnt sich.

war im Metropolis 8, Frankfurt

GeorgeKaplan * 8.0

Schulmorde

Das ist wieder so ein Film, der zeigt, warum Korea als eine der wichtigsten Filmnationen gilt. Ein nicht gerade diskussionfreier Stoff wird sehr sicher und spannend im Thrillergewand präsentiert.

Was den Film so über den Durchschnitt hebt, ist zum einen die luftig lockere Einleitung, die den Zuschauer noch in eine völlig andere Bahn lenkt, ein richtig guter Aufbau (bei so manchem Puzzleteil merkt man erst viel später, wohin es gehört), eine elegante Kameraführung sowie sparsam, aber akzentuiert und einprägsam eingesetzte Musik. Und die Schauspieler, die den Spagat von anfänglicher Komik bis zur unendlichen Traurigkeit gekonnt hinbekommen.

Was sind wir froh, solche Perlen wenigstens im Rahmen des FFF auf der Leinwand sehen zu dürfen.

war im Cinedom 6, Köln

landscape * 8.0

Kurve gekriegt

Wie so mancher Tatort ist auch diese Police Story aufgeladen mit Tante-Neffe-Beziehung, Buddy-Sticheleien, aufgeblasenen Chefs etc. Trotzdem bleibt die Story immer sehr im Fokus, auch wenn die Dimensionen, die sich dann auftun, anfangs noch nicht erahnt werden. Nach und nach wird die Zwiebel entpellt, und es gibt noch genug Fragen, die unbeantwortet bleiben.
Anfangs ist der Streifen durch den ganzen Klamauk etwas kurzweiliger - später wird er deutlich ernster. Da würde so ein Kasperkram aber auch nicht mehr in die Story passen, dafür muß man einige Längen in Kauf nehmen. Die Grimassen von Chu sind jedenfalls sehr niedlich, und uns kommt fernöstliche Komik ja oft etwas überzeichnet vor.
Insgesamt macht er einen guten, ordentlichen Eindruck. Schöner Polizeifilm.

war im Cinemaxx 3, Hamburg

lindakim * 10.0

Toller Film!

Ich fand den Film sehr überzeugend. Gute Handlung und exzellent eingefädeltes Ende. Es war ein anspruchsvoller Film, wo man zwar wußte, wer der Täter ist, die Geschichte dadurch aber nichts an Spannung verloren hat.

Schade, dass koreanische Filme nicht so häufig in deutschen Kinos gezeigt werden.

war im Cinemaxx 3, Hamburg

Herr_Kees * 4.0

Unbeteiligt

Schön gefilmtes Krimidrama mit nicht immer geglückten (und passenden) Comedyeinlagen, eher schleppend.

Michaela S * 6.0

Dieser Review enthält SPOILER!

Zuschauen ist schlimmer als mitmachen!

Ein etwas eigenartiger Film, der einerseits wie ein üblicher Polizeifilm daherkommt aber dann doch ziemlich dramatisch und spannend wird. So ist die Darstellung des ermittelnden Polizistenpaars ziemlich klischeehaft, sie die toughe Polizistin, er der nette Kerl von nebenan nebst schreiendem Chef, aber im Laufe des Films findet tatsächlich sowas wie eine charakterliche Entwicklung statt, insbesondere im Hinblick auf die weibliche Polizistin Chu. Man erfährt etwas zu ihrer Vergangenheit, warum sie Polizistin wurde und wie ihr Privatleben abläuft. Auch ist die Zusammenarbeit der Polizeiabteilung, die anfänglich eher klischeehaft überzogen und slapstickmäßig dargestellt wird, letztenendes alles andere als überzogen und slapstickmäßig und verläuft dann in durchaus normalen Bahnen. Warum die Schüler getötet werden, ist letztenendes eine sehr harsche Kritik am koreanischen Schulsystem - ein Thema das auch öfter in anderen Filmen vorkommt. (King of Pigs, Neighbor No. 13). Dadurch, dass der Film dann eher auf die Ursachen für das Motiv des Serienkillers eingeht, schlägt er eine andere Richtung ein - eben vom üblichen durchschnittlichen Polizeithriller zu einem emotionalen Drama. Das Motiv des Serienkillers ist nachvollziehbar. Auch das Ende ist ziemlich klug durchdacht. Leider versucht der Film mit den letzten 5 bis 10 Minuten die Dramatik zu steigern, was ihm meiner Meinung nach nicht gelingt und im Prinzip auch überflüssig ist. Von mir aus hätte man die letzten 5 bis 10 Minuten streichen können.

Für Freunde des dramatischen, eher ruhigen Polizeithrillers.

30 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Bystanders
  • f3a.net: 6.9/10 30
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-19 01:35

Archiv Suche


oder ?
crazy