Menü

Review The Chaser

Finden

Mittelmaß
von lexx

Bei Filmen aus Südkorea bekomme ich immer glänzende Augen, da schwingt doch immer etwas der Name des Meisters Park chan-wook mit und setzt damit automatisch Erwartungen frei. The Chaser hat jedoch leider soviel mit Park chan-wooks Klasse gemein, wie Boris Becker mit Jig Saw (was fürn blöder Vergleich). Noch dazu ist dieser Film einfach sterbenslangweilig. Das einzige was punktet ist die eigenwillige koreanische Atmosphäre und die zum Teil ganz netten Bilder. Ansonsten ist einfach alles übelstes Mittelmaß oder einfach nur schlecht und beliebig.

Das Schlimmste aber ist das total unlogische Verhaltensmuster der beteiligten Personen. Der Film gibt einem dadurch einfach keine Chance ihn wirklich ernst zu nehmen, wodurch die gegen Ende recht emotionalen Bilder, größtenteils völlig deplatziert wirken und kaum eine Wirkung entfachen.

Ich war irgendwie froh als es vorbei war. Wobei der Film nicht wirklich schlecht ist, es wäre unfair das zu behaupten, aber wenn ich wirklich ein Fazit ziehen will, dann fällt es mir schwer Argumente für eine Empfehlung zu finden.

Wer die koreanischen Gangster Filmchen liebt, der muss sich auch The Chaser ansehen, der Rest wartet lieber auf einen neues Park chan-wook Meisterling.

Ach ja, Ich weiß jetzt gar nicht was im FFF Katalog stand, aber nach dem was ich hier bisher darüber gelesen habe, vergisst es einfach - komplett!

60 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

The Chaser
  • Score [BETA]: 79
  • f3a.net: 7.7/10 60
  • IMDb: 8.1/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-25 13:15

Archiv Suche


oder ?