s Christina's House (1999) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews Christina's House

Finden

Reviewer

D.S. * 3.0

CHRISTINA'S HOUSE sollte man eigentlich besser auslassen. Vor allem, wenn man zufällig den Film HEART OF MIDNIGHT aus den 80ern (oder 90ern?) kennt, denn die entscheidende Storyidee wurde von diesem Film fast eins zu eins übernommen. Und das wird auch sehr schnell klar ... allerdings braucht man den nicht zu kennen, um sich fast sofort darüber im klaren zu sein, was in dem Haus gar sonderbares geschieht. Insgesamt sehr uninspiriert und langatmig, am Ende noch inklusive überflüssigem spirituellen Kram, schafft es der Film allerdings durchaus, eine sehr unangenehme Atmosphäre zu schaffen. Dieses enge, alte, irgendwie verrottete Haus; und alle Männer sind hinter Christina her (sogar Daddy, Zuflucht oder Hilfe gibt es also nirgendwo) ... das ist schon ganz überzeugend. Aber noch lange nicht spaßig oder spannend oder freudvoll anzugcken. Das ist nur die doch sehr schicke Hauptdarstellerin ... die auch ausgiebig in Szene gesetzt wird. Das war's aber auch. 30%.

war im Royal Palast, Berlin

Alan Smithee S

Dieser Review enthält SPOILER!
Christina glaubt, dass sie, genau wie ihre Mutter, wahnsinnig wird. Denn in
ihrem Haus scheint es zu spuken. Sie fühlt sich beobachtet und bedroht. Ihr
Vater glaubt aber nicht an Geister und so ist sie mit ihren Gefühlen ganz
allein. Als dann einige Morde geschehen, weiß Christina nicht mehr, wem sie
noch trauen soll.
Auch der Zuschauer wird auf verschiedene falsche Fährten gelockt. So sind
nicht nur Christinas Vater und ihr Freund, sondern auch ein netter
Mitschüler verdächtig. Die Auflösung zielt sehr in den phantastischen
Bereich der geistigen Fernsteuerung und wirkt etwas übertrieben, aber
ansonsten kann man sich bei dem Film sehr gut aufgehoben fühlen.

guckte im Metropol, Stuttgart

4 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Christina's House
  • f3a.net: 4/10 4
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-11-20 07:35

Archiv Suche


oder ?