Menü

Creepy

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

Creepy
aka クリーピー 偽りの隣人
Japan 2016
Regie Kiyoshi Kurosawa

Aus dem offiziellen Programm:
Der lange Kampf gegen Serienkiller hat den Profiler Takakura ausgebrannt. Mit Frau und Hund zieht er sich in eine ruhige Gegend zurück, wo er nun als Dozent der Kriminalpsychologie arbeitet. Während er sich auf Bitten eines Ex-Kollegen nochmal den alten Fall einer verschwundenen Familie vornimmt, versucht seine Frau Yasuko mit ihrem Nachbarn Nishino warm zu werden. Doch mit dem scheint etwas nicht zu stimmen. Yasuko fühlt sich zunehmend irritiert von der zwischen Aggression und Schmeichelei pendelnden Art. Als ihr eines Tages Nishinos Tochter heimlich ins Ohr flüstert, der Mann wäre gar nicht ihr Vater, beginnt eine markerschütternde Horrorfarce ihren Lauf zu nehmen.

Der mehrfache Cannes-Preisträger Kiyoshi Kurosawa (THE CURE, PULSE) ist nicht auf den simplen Schockmoment aus. Mit großer Sorgfalt entwickelt er seinen Plot, jagt zunehmend Schauer um Schauer über den Rücken der Zuschauer, bis die Spannung schließlich in schockierenden Gewaltausbrüchen mündet. Mit quälend langen Einstellungen, besonders in Schlüsselszenen, nimmt uns die Verfilmung des in Japan populären Mystery-Romans in ihren Bann und stellt die unbequeme Frage nach der Auswirkung zunehmend anonymisierter Gesellschaften: Wenn wir uns nur für uns selbst interessieren und darauf bedacht sind, niemandem zu nahe zu treten, ist dann der Boden für das furchtbarste Grauen mitten unter uns bereitet?
An eerie neighbor and a family that claims it doesn’t really belong with him. Based on the award-winning mystery novel by Japanese suspense master Yutaka Maekawa, CREEPY’s enigmatic story will make you shiver.
Zurück

Filminfos

Official Selection 2016

 
Zurück

Bewertungen

Creepy
  • Score [BETA]: 65
  • f3a.net: 6.4/10 35
  • IMDb: 6.5/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-04-04 04:01

Archiv Suche


oder ?