Menü

Dark Waters

Finden
InfosRatings

Dark Waters
aka Temnye vody
Großbritannien, Italien, Russland 1994
Regie Mariano Baino

Aus dem offiziellen Programm:
Auf der Suche nach ihrer Vergangenheit verschlägt es die junge Engländerin Elisabeth auf eine abgelegene, sagenumwobene Insel. Durch Zufall entdeckt sie ein mysteriös anmutendes Kloster, welches eine bizarre religiöse Sekte in ihren Mauern beherbergt. Die Mitglieder des okkulten Zirkels suchen nach den Resten eines verfluchten, vor langer Zeit verloren geglaubten Amulettes. Mehr und mehr gerät Elisabeth in ihren Bann und wird Zeugin ihrer satanischen Riten.

DARK WATERS war die Sensation auf dem FANTAFESTIVAL in Rom und für den in Italien geborenen Regisseur Baino ein einziger Triumphzug. Eindrucksvolle Sets in der Ukraine, die im Westen Unsummen an Dollars verschlungen hätten, bemerkenswerte Schauspieler und ein Gespür für Atmosphäre, Bilder und Geschichten in bester Bava/Argento-Tradition. Eine Supernova im schwarzen Universum des Genres. Ausgezeichnet mit dem Preis für das beste Regiedebut 1994 des Festivals in Rom.
“Italien director Mariano Baino went to the ends of the earth and promises to bring back one of the year's most startling shockers.”
Fangoria
Zurück

Filminfos

Sondervorführung 1994

 
Zurück

Bewertungen

Dark Waters
  • f3a.net: 7.2/10 6
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-10 03:29

Archiv Suche


oder ?