Menü

Review Deathgasm

Finden
Dieser Review enthält SPOILER!

Metal as fuck
von Leimbacher-Mario

Metal trifft auf Splatter - eine Kombination, die schon längst hätte zusammenfinden müssen. Nun war Neuseeland an der Reihe, endlich zusammenzuführen, was zusammengehört. Ergebnis: ein wahrer Festivalrocker erster Güte! Ein Partyfilm ganz in neuseeländischer Tradition, mit Gore, Humor, Alkohol & neuerdings - Metal! Eine der besten Zombiekomödien aller Zeiten!

"Deathgasm" wird ganz schnell Kult, so viel ist sicher. So sympathisch, so fetzig, so anders, so frisch, so Metal! Ich bin kein Fan oder Kenner der Musikrichtung & trotzdem ist der Funke mehr als übergesprungen, hat der Film funktioniert. Ich will nicht wissen, wie der bei Experten abgeht! Mehr Spaß hatte ich dieses Jahr selten im Kino. Der Hauptcharakter ist unheimlich sympathisch, sein blonder Schwarm ebenso sexy & süß, egal ob normal oder als Metalhead. Splatter & richtig coole, meist handgemachte Effekte sind da in Masse, dazu etliche innovative & unglaublich lustige Tötungsarten von Lustkugeln bis zum Bohrer. Dazu wird die Subkultur sympathisch dargestellt, aber auch Selbstironie gezeigt, ohne sie dabei je ins Lächerliche zu ziehen. Immer ist Respekt da, sogar Ehrfurcht & genug Fanboytum. Genau richtig!

Die Musik rockt, das war zu erwarten, das Tempo ist herausragend hoch, die Witze mal platt, mal genial - ein ziemlich perfekter Mix, ebenso beim Verhältnis Gore/Witz. Dass der egoistische Freund am Ende zwar stirbt, aber doch noch irgendwie heldenhaft in Erinnerung bleiben soll, war als Einziges etwas unpassend. Mit Abstrichen vielleicht noch der satanistische Kult/Bösewicht. Und um die Sidekicks war ich traurig, haben diese doch ein paar der witzigsten Momente im Film. Sogar der Look, mal düster, mal comicartig, ist abwechslungsreich & reiht sich in das top Gesamtpaket ein. Freunde einladen, Bier auf den Tisch & Deathgasm zeigen - alle werden ihn lieben, vom Hipster bis zum Hip-Hopper! Da sind die vielen Referenzen von Braindead bis Evil Dead nur die Sahne auf dem Fan-Kuchen. Und das als erste richtige Regiearbeit - Kopf ab vor diesem Mann!

Fazit: Neuseeland kehrt zu alten Splatterhöhen zurück & beschert nicht nur Metalheads ein Fest!

staunte im Residenz, Köln

67 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Deathgasm
  • Score [BETA]: 72
  • f3a.net: 6.9/10 67
  • IMDb: 6.8/10
  • Rotten Tomatoes: 80%
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-01-24 11:15

Archiv Suche


oder ?