Menü

The Devil’s Candy

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

The Devil’s Candy
USA 2015
Regie Sean Byrne

Aus dem offiziellen Programm:
Mit neuen Eigenheimen ist das ja so eine Sache. Kaum sind die Räumlichkeiten aufgeteilt und die Kisten ausgepackt, steht der Freak im Hausflur, der einst genau hier seine Familie massakrierte. Hier heißt der Übeltäter Ray Smilie, ist mit dem Teufel im Bunde und donnert nächtens schwermetallische Gitarrenriffs in Überlautstärke durch die Boxen. Die satanischen Mächte ergreifen schon bald den frisch eingezogenen Familienvater und Künstler Jesse Hellman (!). Zusehends manifestieren sich auf seinen Gemälden die abscheulichen Schreckenstaten Smilies. Und die sind erst der Anfang.

Sean Byrne debütierte beim Fantasy Filmfest 2010 mit der herrlich gemeinen Prom-Night-Farce THE LOVED ONES. Jetzt legt er eine ordentliche Spannungsschippe oben drauf. Mit düsterer Bildgestaltung und Nerven zerrendem Sounddesign dringt er tief ins Mark und Pruitt Taylor Vince (DARK TOURIST) schockt als grobschlächtiger Mörder Smilie. Herzstück ist allerdings die charmant aufspielende Kiara Glasco aus David Cronenbergs MAPS TO THE STARS. Ihre Zooey Hellman frönt in Motörhead-Leibchen und beim Kinderzimmer-Stage-Acting der musikalischen Leidenschaft ihres Vaters. Entsprechend stilsicher gestaltet sich auch der Soundtrack mit Metallica, Slayer, Pantera, Queens of the Stone Age und der Kultkrachkapelle Sunn O))). Nein, THE DEVIL’S CANDY packt euch gewiss nicht in Zuckerwatte. Dieser Mystery-Okkult-Horror macht richtig Angst.
An artist family full of devoted heavy metal fans has to face a supernatural dread in their new home. Sean Byrne, director of THE LOVED ONES, delivers a hell ride of a film with a devilish soundtrack featuring cuts from Slayer to Metallica.
Zurück

Filminfos

Official Selection 2016

 
Zurück

Bewertungen

The Devil’s Candy
  • Score [BETA]: 75
  • f3a.net: 7.1/10 67
  • IMDb: 6.6/10
  • Rotten Tomatoes: 89%
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-04-09 02:56

Archiv Suche


oder ?