Menü

Review Eden Lake

Finden

Little Fuckers
von Bobshock

Großen Spaß hatten wir dieses Jahr mit dem Eröffnungsfilm "Eden Lake" mit der fantastischen Hauptdarstellerin Kelly Reilly.
Statt dem erwarteten Final Woman Torture and Revenge gab es ein ernstes Sozialdrama mit glaubhaften Darstellern und tollen Naturaufnahmen. Realistisch, spannend und schmerzhaft und mit blutigen Special Effects garniert. Doch der absolute Knaller ist die Regie (der Regisseur James Watkins war anwesend) - Die beklemmende Atmosphäre und plötzlich heftigen Momente heben ihn über die Filme, die den Schmerz nur darstellen und abfeiern. Hier tut jeder Tod auch noch hinterher weh. Egal ob gut oder Böse und dummes Verhalten wird sofort bestraft. Ganz humorlos. Großartig.
Für mich einer der besten Eröffnungsfilme seit langem.
Ich kann nun mit Fug und Recht behaupten: "I survived Eden Lake".

verweste im Cinemaxx 1, Hamburg

104 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Eden Lake
  • Score [BETA]: 72
  • f3a.net: 7.2/10 104
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-29 11:50

Archiv Suche


oder ?