Menü

Review Eden Lake

Finden

Alles kann nichts muss
von Columbo

Offenbar hat der eine oder andere tief schürfende Sozialkritik erwartet. Ich nicht! Die gab es dann auch nicht, gut so! Allerdings: Der Film gibt einem die Möglichkeit im Nachhinein ein wenig nachzudenken; es gibt SPIELRAUM für Interpretationen verschiedenster Art, so soll es sein! Die Inspiration des Regisseurs passt da gut ins Bild und gefällt mir: Seine Frau hat Angst vor den Halbwüchsigen, die da in der schmalen Unterführung um die Ecke immer rumlungern.

Filmisch gibt es in der Tat keine großen Überraschungen. Einfach sauber abgedreht das Ganze. Die Kulisse gefällt mir dabei außerordentlich gut und ist einen Extra-Stern wert. Die Handlung wird bis zum Finale konsequent vorangetrieben, Langeweile kam bei mir nie auf, das Handeln der Personen ist für einen solchen Film glaubwürdig genug. :) Die schauspielerischen Leistungen von Mary Reilly und den Kindern sind hervorragend!

Ob der Film jetzt wirklich so hart ist, wie gerne behauptet wird, muss wie immer jeder nach seinem eigenen Empfinden beurteilen. Ich als nicht gerade Torture-Fan fand ihn zwischendurch zwar heftig, aber abschließend empfinde ich ihn als harten Unterhaltungsfilm, mit dem man sich super auseinandersetzen kann, aber keineswegs muss. Fazit: Gelungener Eröffnungsfilm!

war im Cinemaxx 1, Hamburg

104 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Eden Lake
  • Score [BETA]: 72
  • f3a.net: 7.2/10 104
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-23 08:36

Archiv Suche


oder ?