Menü

Review Evangelion: 1.0 You Are (Not) Alone

Finden

Natsukashi
von schmockko

Für jeden, der die Original-Serie in den 90ern (oder auch später) gesehen und geliebt hat, wird von diesem optisch und inhaltlich aufgemotzten Quasi-Remake begeistert sein. Die neuen Teilstücke fallen grafisch nicht so auf, dass es stört, sondern passen sich gut in die alten Teile ein. Einzig die neue Stimme von Shinji stört am Anfang ein wenig. Aber kurze Zeit später hat einen die alte Magie wieder eingefangen.

Zum Inhalt sage ich gar nichts, der ist wohl jedem Interessiertem bekannt. Ob allerdings ein totaler Neuling so wirklich auf seine Kosten kommt, wage ich zu bezweifeln, da ja noch 3 weitere Filme folgen werden. Auch wurde inhaltlich ein wenig umsortiert, Sachen aus der zweiten Serienhälfte chronologisch nach vorne gezogen, warum, ist mir noch nicht klar. Ich lass mich mal überraschen in den nächsten Jahren.

Einzig störend war die Vorführqualität, nicht 35mm, wie im Programmheft angegeben, sondern ’ne Blu-ray über den Beamer in 3/4, ab und zu war’s schon arg pixelig. Warum eine Blu-ray gezeigt wurde, wurde nicht bekanntgegeben.

Ich gebe ’ne 10 für den Film und leider 2 Punkte Abzug für die Vorführqualität.

staunte im Cinedom 6, Köln

18 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Evangelion: 1.0 You Are (Not) Alone
  • Score [BETA]: 71
  • f3a.net: 5.6/10 18
  • IMDb: 8.5/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-29 10:50

Archiv Suche


oder ?
crazy