Menü

Evil Words

Finden
InfosReviews Ratings

Evil Words
aka Sur le seuil
Kanada 2003
Regie Éric Tessier

Aus dem offiziellen Programm:
Ein Amokläufer hat zehn Kinder erschossen. Die Bilder geistern durch die entsetzte Öffentlichkeit. Zugleich wird der bekannte Bestsellerautor Thomas Roy, berüchtigt für seine brutalen Thriller, paralysiert ins Krankenhaus eingeliefert. Selbstmordversuch. Zuvor hat er sich noch eigenhändig alle Finger (!) abgeschnitten.

Psychiater Paul Lacasse nimmt sich des Falls an und stößt bald auf ein ungeheures Phänomen: Roy kann den Amoklauf allzu minutiös beschreiben. War er Zeuge der Wahnsinnstat? Oder besteht hier ein anderer Zusammenhang - wusste Roy vielleicht schon von der Tat, bevor sie überhaupt verübt wurde?

Lacasse, ein nüchterner Rationalist, lässt sich auf eine eingehende Untersuchung der Geschichte ein, und muss bald sein aufgeklärtes Weltbild in Frage stellen. Mit seiner Assistentin Jeanne gerät er in die Turbulenzen eines teuflischen Kreislaufs, der weit außerhalb vorstellbarer Grausamkeit und Bösartigkeit liegt.

Die französischsprachige Provinz Québec (Kanada) erweist sich als überraschende Quelle diesjähriger Entdeckungen - siehe auch WHITE SKIN.


A horror novelist seems to be somehow connected with several mass murders. Think of something more evil, more demonic than ROSEMARY’S BABY. Impossible, you say? Try harder. You will be overwhelmed by sheer satanic power once this supposedly calm, harmless crime mystery gets really going. There will be no peace left - not for you, not for the protagonist, who might lose his beloved along with his sanity in a massacre that has been on the verge of erupting for decades now.
Zurück

Filminfos

French Connection 2004

 
Zurück

Bewertungen

Evil Words
  • f3a.net: 5.9/10 10
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-11-25 20:21

Archiv Suche


oder ?
crazy