s Flying Swords of Dragon Gate - 3D (2011) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews Flying Swords of Dragon Gate - 3D

Finden

Reviewer

kao * 8.0

Real 3D Kung Fu

Beeindruckend, was Tsui Hark uns da liefert! Flying Swords of Dragon Gate zieht wirklich alle Register der Technik, um die Story so überzeugend wie möglich zu präsentieren: Was als großer Historienfilm beginnt, mutiert mit der Zeit zu einer Art Tomb Raider. Trotzdem bleibt der Film seinen Kung-Fu-Wurzeln treu und spickt die Handlung immer wieder mit grandiosen Kämpfen im klassischen Stil der Shaw Brothers. Das alles im wohl brillantesten 3D, welches mir je in einem Real-Film untergekommen ist. Dank der unglaublichen Schärfentiefe darf man sich jedes Detail einer Szene anschauen, ohne gleich verschwommene Flecken vor Augen zu haben. Leider hat man dafür meist zu wenig Zeit. Insbesondere die Untertitel in 3D sind ziemlich gewöhnungsbedürftig.

Fazit: Sehr sehenswert, auch wenn man sonst kein Freund von 3D oder Martial Arts ist.

guckte im Event Cinema, Berlin

Herr_Kees * 7.0

Die fliegenden Männer mit ihren tollkühnen Schwertern

Schon die Einstiegskamerafahrt sorgt für verzücktes Staunen: Der Film bietet das wohl beste 3D seit CORALINE und die Bilder sind eine wahre Pracht. In der Mitte sorgen zwar die zahlreichen Parteien und Verwechslungen für einige Längen und auch das Ende zieht sich etwas, die Fights sind allerdings erste Sahne.

war im Metropol 2, Stuttgart

D.S. * 6.0

Macht große Augen

Der Film hat epische Länge - mein Review fasst sich kurz:

FLYING SWORDS... beeindruckt einerseits durch ein wirklich grandioses 3D-Erlebnis. Streckenweise wird es dem Gehirn schon fast zu viel, wie einem hier Schwerter und sonstige Objekte um die Ohren fliegen, wie in einer einzigen Einstellung gleich mehrere Ebenen hintereinander in Bewegung sind, wie man schier unendlich in den tiefen Raum eintauchen kann. Ohnehin ist die Bildkomposition und -sprache auf Größe und Imposanz angelegt: In den nicht ganz so zahlreichen Momenten, in denen hier nicht auf Teufel-komm-raus gekloppt und geflogen wird, verschlagen einem die Weitwinkel-Aufnahmen der Landschaft durchaus gerne mal den Atem.

Andererseits krankt der Film an all den Schwächen, die typisch fürs Genre sind. Viel zu verschwurbelt präsentiert er seine Geschichte, unzählige Nebenhandlungsstränge und Beziehungsgeflechte zwischen den Figuren sorgen für unnötige Längen und stopfen die Erzählung mit derart viel - zumindest für westliche Gemüter - Unwichtigem voll, dass ihr Fluss und die Spannung manchmal arg auf der Strecke bleiben.

Dabei ist die Story als solche eigentlich keine so komplizierte, und wenn sie denn mal konzentriert verfolgt wird, kann sie auch abseits der Martial-Arts-Sequenzen für Interesse und Unterhaltung sorgen. Genau wie einige schöne, oft zwar humoristische, aber nicht übermäßig alberne Ideen wie etwa eine groß angelegte Verwechslungsgeschichte mitten im Film.

Genrefreunde werden hier wohl ihre absolute Erfüllung finden, alle anderen sich zumindest zeitweise gut amüsieren. Ein großes Spektakel und ein visuelles Fest ist das Ganze sowieso - aber in Teilen auch einfach nur heiße Luft. 6 Punkte.

war im Metropolis 9, Frankfurt

Michaela * 7.5

Fliegende Chinesen, Liebe, Verrat

Da geht die Optik über die Substanz. Klar macht der Film optisch was her, ich konnte mir gut vorstellen, wie das Ganze in 3D wirkt (würde ich auch gerne nachholen). Storytechnisch ist’s aber zu ausgelutscht und ein paar Irrungen und Wirrungen und Kämpfe zu viel, um so richtig zu fesseln. Schließlich hat man als Genre-Freund einfach schon zu viele dieser epochalen Werke gesehen. Jet Li fand ich trotz allem ein wenig blass in seiner Rolle, überzeugend konnte mich Kun Chen in seiner Doppelrolle und Xun Zhou. Die Tataren waren ein guter Gegensatz zu den ganzen Soldaten, Polizisten, Geheimdienstlern, die hab ich wenigstens gleich erkannt. Ansonsten kann ich mich dem Review von Dominic uneingeschränkt anschließen.

war im Cinema, München

28 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Flying Swords of Dragon Gate - 3D
  • Score [BETA]: 59
  • f3a.net: 5.7/10 28
  • IMDb: 6.1/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-08-14 13:22

Archiv Suche


oder ?