Menü

Geheimnisse einer Seele

Finden
InfosRatings

Geheimnisse einer Seele
Deutschland 1925
Regie G.W.Pabst

Aus dem offiziellen Programm:
Prolog des Films:
"Im Dasein jedes Menschen gibt es Wünsche und Leidenschaften, die dem 'Bewußtsein' unbekannt bleiben. In dunklen Stunden seelischer Konflikte versuchen diese 'unbewußten' Triebe sich durchzusetzen. Aus solchen Kämpfen entstehen rätselhafte Erkrankungen, deren Aufklärung und Heilung das Arbeitsgebiet der Psychoanalyse bildet."

“Der seinerzeit als 'psychosomatischer Film' angekündigte Stummfilm entwirft ein recht triviales Bild der damals noch jungen Wissenschaft, der er mit ungebrochener Faszination begegnet. Außergewöhnlich ist er durch Pabsts formale Gestaltung: Unter dem Einfluß expressionistischer Filmkunst entwickelt er zahlreiche eindrucksvolle Trick- und Traumsequenzen.”
Lexikon d. int. Films
Aus dem Programmheft 1988:
“Unter dem Einfluß expressionistischer Filmkunst entwickelt dieser Stummfilm zahlreiche eindrucksvolle Trick- und Traumsequenzen.”
Lexikon des int. Films
Zurück

Filminfos

1988
Die Filme 1991

 
Zurück

Bewertungen

Geheimnisse einer Seele
  • f3a.net: 6.8/10 2
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-22 07:28

Archiv Suche


oder ?