Menü

The Greasy Strangler

Finden
InfosPosterTrailerReviews Ratings

The Greasy Strangler
USA 2016
Regie Jim Hosking

Aus dem offiziellen Programm:
Ein alter Mann steht splitterfasernackt in einer Autowaschanlage und brüllt wie am Spieß. Während ihm die rotierenden Schwammwalzen altes Bratfett vom Körper rubbeln, klatscht eine unerhört große Penisprothese links und rechts auf seine bleichen Schenkel.

Damit dürften wir jetzt eigentlich schon eure Aufmerksamkeit haben. Wer auf wahnwitziges Kino steht, das die Gesetze der Vernunft, des Geschmacks und des gesitteten Miteinanders außer Kraft setzt, der kommt nicht an THE GREASY STRANGLER vorbei. Jetzt schon eine Perle im Kuriositätenkabinett unseres Festivals, ist Jim Hoskings absurdes Trash-Feuerwerk bereit, es mit den ganz großen Titeln der Was-habe-ich-hier-eigentlich-gerade-gesehen-Riege aufzunehmen. Dabei ist jedes Wort, das vorab über den Film verloren wird, ein Wort zu viel, und zusammenfassen lässt sich der abgedrehte Anarcho-Trip sowieso nicht. Wenn ihr aber sehen wollt, wie sich Charaktere minutenlang bitten, den letzten Satz nochmal zu wiederholen, ein unappetitlicher Serienkiller seinen Opfern die Augen aus dem Kopf würgt und der obskure Kampfschrei Hootie-Tootie-Disco-Cutie als emotionale Folterwaffe benutzt wird, dann seid ihr hier genau richtig. Das von Elijah Wood produzierte Ekelfest strotzt nur so vor absurden Einfällen und ist kompromissloses WTF-Kino in Reinkultur.
This is the story of a uniquely unhealthy father-son relationship, complete with disco tunes and the grossest serial killer in quite some time. Brace yourselves! This film is a tacky, greasy joyride, and unbelievably funny!
Zurück

Filminfos

Fresh Blood 2016

 
Zurück

Bewertungen

The Greasy Strangler
  • Score [BETA]: 69
  • f3a.net: 6.2/10 40
  • IMDb: 5.4/10
  • Rotten Tomatoes: 92%
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-08 18:54

Archiv Suche


oder ?