Menü

Review House on Terror Tract

Finden

Twilight Track
von D.S.

Der Film beginnt fast wie eine 1:1-Kopie von BLUE VELVET. Absicht? Vermutlich ja, schließlich geht es hier wie dort um den Horror, der hinter der sauberen, braven Fassade der Suburbs lauert. Auch, wenn ich mich darüber kurz mal gut amüsiert habe, hätte sich dieser Film das besser schenken sollen, denn diesem Vergleich kann er natürlich nicht im entferntesten standhalten ... aber das zu erwarten wäre auch unfair.

Was wir hier haben, sind 3 deutlich an THE TWILIGHT ZONE angelehnte Kurzgeschichten (wobei zumindest die ersten zwei leider deutlich zu lang bzw. langatmig sind), die leider allesamt daran kranken, komplett vorhersehbar zu sein.

Erzählt werden uns die mehr oder minder tödlichen Dramen der früheren Bewohner schicker Einfamilienhäuser irgendwo in Kalifornien - eingebunden in eine recht spaßige Rahmenhandlung, in deren Mittelpunkt ein verzweifelter Immobilienmakler steht. Der spricht gegenüber einem typisch amerikanischen Pärchen zwar zuerst begeistert davon, in seiner Firma mache man in 5 Jahren 5 Millionen Dollar - garantiert! Dann aber gibt er doch deutlich zu verstehen, daß es bei ihm alles nicht so gut läuft: offenbar ist er in eine Art "Pilotenspiel" verstrickt, und Mißerfolg hat nicht so nette Konsequenzen ...

Dummerweise ist unser Makler viel zu aufrichtig, um die Häuser potentiellen Käufern einfach so anzudrehen. Nein, sein Gewissen zwingt ihn dazu, die üblen Geschichten der Anwesen aufzudecken ...

Man fühlt sich schon sehr an ganz alte Zeiten erinnert. Leider aber fehlt der Charme des Originals, und es gibt auch wirklich nix Neues zu entdecken. Durchschnitt pur, wohin man auch schaut. Schade.

Das Ende allerdings ist wirklich sehr amüsant :-))

war im Turm-Palast, Frankfurt

7 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

House on Terror Tract
  • f3a.net: 5.3/10 7
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-01-24 11:19

Archiv Suche


oder ?