s Intruder (1997) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews Intruder

Finden

Reviewer

Jan Harloff

Hat mir sehr gut gefallen. Sehr real, sehr deprimierend, in jedem Falle beeindruckend. Empfehlenswert.

Jörg Krömer S

Dieser Review enthält SPOILER!
Weil sie für ihren Gangsterfreund eine neue Identität benötigt, hält eine junge Frau einen Taxifahrer in seiner Wohnung gefangen. Gemeinsam bringen die beiden den armen Kerl ums Leben und um seine Hände, da sie seine Fingerabdrücke brauchen. Doch der Plan läuft nicht so glatt, wie die beiden sich das vorgestellt haben.

Ein mörderisch spannender Film, der weniger Härte als vielmehr Trostlosigkeit und Hoffnungslosigkeit vermittelt. Die eingesetzten Effekte wirken nicht aufgesetzt und dienen dem Handlungsverlauf. Besonders in der zweiten Filmhälfte werden die Emotionen des Zuschauers hochgepusht und die Nerven bloßgelegt. Ein kleines Meisterwerk.

D.S. S * 8.0

Dieser Review enthält SPOILER!
Anders, als ich es erwartet hätte, ist dies ein sehr ernster und pessimistischer Film mit nur einigen "harten" Szenen (diese allerdings haben’s in sich).

Story: eine junge Chinesin will sich mit ihrem Mann eine neue Zukunft in Honkong aufbauen, da sie in China von der Polizei gejagt werden. Sie setzt rücksichtslos alles daran, dieses Ziel zu erreichen - bringt eine Frau um und nimmt deren Identität an, und foltert und terminiert so nebenbei eine ganze Familie, um auch für ihren Mann eine neue Identität zum übernehmen bereitzustellen. Leider jedoch bringt sie es nicht übers Herz, auch die kleine Tochter zu töten, was ihnen letztlich zum Verhängnis wird - und das ganze Foltern, Hände abhacken und töten war schließlich umsonst. Der Film ist aber nicht so doof, wie sich das vielleicht anhört. er schafft es, zu fesseln, und sogar Mitleid mit der Täterin entstehen zu lassen. Sehr intensiv, sehr eindrucksvolle Bilder, ein Gefühl von Ausweglosigkeit und Pessimismus entstehen lassend.

Sehr guter Film - eigenartige Mischung aus Intellektualismus, Kunst und Brutalität. Sollte man sehen.

Daniel Koehnen S * 7.5

Dieser Review enthält SPOILER!

Geiler Film

Eine Frau muss auswandern,bringt eine andere Frau um und nimmt deren Identität an.Sie wandert aus und nistet sich bei einem Mann ein der mit seiner Herzkranken Tochter lebt,und dessen Mutter auch nicht weit entfernt lebt.Da der Freund der unbekannten gesucht ist und auch auswander muss,muss eine männliche Identität her,die ja schon gefunden ist,festgehalten und teilweise sehr diffamiert wird.Sehr düsterer und depressiver Stoff.Obwohl die krasse Härte auf der Strecke bleibt,ein sehr zu empfelender Cat3 Film!

9 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Intruder
  • f3a.net: 7.1/10 9
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-07-11 22:18

Archiv Suche


oder ?
crazy