Menü

Review It Came from the Desert

Finden

Muss man hierzu wirklich was sagen?
von Michaela

Wüste, geheime militärische Experimente, bei denen Alien (!) DNA mit Ameisen-DNA gekreuzt wird, verlassenes Versuchsgelände, wo was Schreckliches vorgefallen sein muss, partygeile Motocrossfahrer, hübsche Mädchen und jede Menge Alkohol.

Tja, zu Beginn werden Kupferdiebe von den Ameisen angegriffen, sodass man gleich weiß, was einen erwartet. Natürlich gibt es die obligatorischen Teens, die den Riesenameisen zum Opfer fallen. Und die Helden, die sie retten. Eine kleine Romanze gehört natürlich auch dazu. Dabei fließt jede Menge Alkohol und Blut gibt’s auch ein wenig. Das Creature Design ist durchaus in Ordnung, man wird gut unterhalten, wenn man die Messlatte nicht allzu hoch legt.
***SPOILER***
Wie dieses Jahr üblich, wissen sich die Damen auch in diesem Film zur Wehr zu setzen und sind nicht nur bloße Augenweide.

Sehr gut gefallen haben mir die Motocrossstunts und, mal wieder, die tollen Landschaftsaufnahmen.

war im Cinemaxx, München

34 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

It Came from the Desert
  • Score [BETA]: 54
  • f3a.net: 5.4/10 34
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-07-12 05:05

Archiv Suche


oder ?
crazy