Menü

Review It

Finden

Red Nose Day
von Herr_Kees

Mitte der 80er-Jahre, im Alter von etwa 16 Jahren, hat mich Stephen Kings "ES" gepackt, geschüttelt und lange Zeit nicht mehr losgelassen. Die Bilder des Romans verfolgten mich. Die TV-Verfilmung von 1990 war dagegen ein Witz. Und auch die Neuverfilmung ist von der (nostalgisch mit Sicherheit etwas verklärten) Wirkung des Buches weit entfernt – auch wenn es ein deutlich besserer Film ist.

Am besten funktioniert IT – CHAPTER ONE (Spoiler für alle Uneingeweihten: IT erzählt zunächst nur die erste Hälfte des Romans, bietet jedoch ein eigenständiges Filmerlebnis) als Coming-of-Age-Geschichte und erreicht hier schon fast die Qualitäten eines STAND BY ME, komplett mit Kiefer Sutherland-Lookalike (Nicholas Hamilton u. a. aus CAPTAIN FANTASTIC). Die jungen Darsteller sind allesamt natürlich, unverbraucht und sympathisch, die Chemie stimmt und in Sophia Lillis hätte man sich als Jugendlicher auch sofort Hals über Kopf verliebt. Ihre Rolle und ihr Look sind so stark an Molly Ringwald angelehnt, dass es sogar von einem Charakter angesprochen wird.

Nicht ganz so gelungen ist der Horrorpart des Films. Das liegt nicht an Bill Skarsgård, der seinen Pennywise deutlich charismatischer gibt als seinerzeit Tim Curry. Es liegt schlichtweg daran, dass IT nicht furchteinflößend ist. Der Film bezieht seinen Schrecken fast ausschließlich aus Jump Scares, die – mit entsprechender Dezibelunterstützung – auch ihre Wirkung tun, der Rest ist reine CGI-Show, die zwar beachtenswerte Visuals aber keine beängstigende Atmosphäre hervorbringt. Auch das Monster ist viel zu physisch, so dass der Schluss fast an den Endkampf eines Computerspiels erinnert. Einzig eine Szene, ***SPOILER***die Diaschau in der Garage, vermag mit alptraumhafter Qualität zu überraschen. Der wahre Horror liegt hier im Alltag – das sind die Bullies, die übervorsichtigen Eltern, die gewalttätigen und zudringlichen Väter. Und damit ist die Verfilmung wiederum sehr nah an den Werken des Autors.

guckte im Metropol, Stuttgart

55 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

It
  • Score [BETA]: 81
  • f3a.net: 7.9/10 55
  • IMDb: 8.6/10
  • Rotten Tomatoes: 89%
  • Metacritic: 70/100
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-07-12 06:12

Archiv Suche


oder ?