Menü

Review Jack Brooks: Monster Slayer

Finden

von FFFler
Eine recht unterhaltsame kleine Horrorkomödie ... mehr leider nie wirklich. Grund dafür ist, dass der Film viel zu lange braucht, um in Gang zu kommen und die Charaktere leider nicht sympathisch und lustig genug angelegt wurden, um vollkommen zu überzeugen. Recht unterhaltsam ist das Ganze zwar immer, aber erst, wenn es im letzten Drittel richtig zur Sache geht, weiß sich der volle Spaßfaktor zu entfalten. Zwischendurch wird man mit harmlosen, kleinen Gags, die leider viel zu oft zu Furzwitzchen abdriften, unterhalten, aber dank des schönen actionreichen Endes vermag sich Jack Brooks: Monster Slayer am Ende doch noch im oberen Durchschnittsbereich zu halten. Wer auf dem FFF eine Horrorkomödie sehen möchte, der sei hier nochmal auf Dance of the Dead hingewiesen, der diesem hier um Längen überlegen ist.

guckte im Metropolis 6, Frankfurt

54 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Jack Brooks: Monster Slayer
  • Score [BETA]: 64
  • f3a.net: 5.7/10 54
  • IMDb: 7.1/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-29 10:15

Archiv Suche


oder ?