Menü

Let the Corpses Tan

Finden
InfosPosterReviews Ratings

Let the Corpses Tan
aka Laissez bronzer les cadavres
Belgien, Frankreich 2017
Regie Hélène Cattet, Bruno Forzani

Aus dem offiziellen Programm:
Let the shoot-out begin! In einem verfallenen Gemäuer mit Meerblick treffen aufeinander: eine Künstlerin und ihre beiden Lover auf der Suche nach Inspiration, drei scheinbar arglose Touristen, ein brutales Gangstertrio und zwei Motorradcops. Ohne Rücksicht auf Verluste gehen sie aufeinander los im Kampf um Leben und Tod – und um 250 Kilo reinstes Gold.

Das Regieduo Hélène Cattet und Bruno Forzani taucht nach AMER und THE STRANGE COLOR OF YOUR BODY'S TEARS einmal mehr ganz in Farben, Licht, Schatten, Musik und erotischer Obsession ab. Mit extremen Nahaufnahmen auf ausdrucksstarke Augenpaare und blutige Schusswechsel stürzen uns die Filmemacher in ein 90-minütiges Chaos aus Wahnsinn und Rache. Stil ist das oberste Gebot. Einfach nur Ballereien inszenieren, überlassen sie anderen.

Assoziative Bilderwelten, filmische Kabinettstückchen, die sich unwiderruflich in die Netzhaut brennen – das bedeutet einzigartiges Kino für die notorischen Giallo-Bekenner. Gesprochen wird dabei selbstredend nur das Nötigste. Let the guns do the talking! Mit Elina Löwensohn als fatalste aller Femmes fatales, die schon mal im Stehen Golden Showers spendiert!
As staggering as it is merciless: Hélène Cattet and Bruno Forzani’s third film tops their previous efforts not only in style and sound design. A Giallo-fest that won over crowds in Locarno and Toronto’s Midnight Madness section.

Anmerkung:
Zu Gast war der Regisseur Bruno Forzani
am 21.01. um 17:15 Uhr im Cinestar Berlin
Zurück

Filminfos

Fantasy FilmFest White Nights 2018

 
Zurück

Bewertungen

Let the Corpses Tan
  • Score [BETA]: 61
  • f3a.net: 5.7/10 18
  • IMDb: 6.5/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-08 17:56

Archiv Suche


oder ?