Menü

Review Let the Right One In

Finden

laaaang
von tatabanya

Mein letzter Film von vieren ... und dann war der mit 114 min nicht nur an sich lang, sondern wirkte auch noch länger ... die Schweden. Das können sie. Langsam erzählt. Immer wieder auch Szenen, die nicht zu der Entwicklung oder Erklärung der Geschichte beitragen. Die Freundschaft zwischen VampirMädchen und MobbingOpfer bleiben auf einer kindlichen Ebene (beide sind 12, mehr oder weniger); vielleicht hätte es mehr Potential gehabt, wenn sich ein Liebeszwist hätte entwickeln können, das Setting also 5 Jahre später angesetzt. Es gibt 2-4 komische Momente, die wirklich gut sind - doch alles im allem fand ich die Story total dröge. Hätte ’nen prima Kurzfilm abgeben können, zwischen 8 und 22 min alles wichtige zusammenfassen. Ich konnte mit dem Film nicht viel anfangen; denn er ist weder poetisch, noch blutrünstig, noch komisch, noch spannend - eben einfach nur lang.

goutierte im Cinemaxx 7, Berlin

105 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Let the Right One In
  • Score [BETA]: 81
  • f3a.net: 7.9/10 105
  • IMDb: 8.2/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-18 12:05

Archiv Suche


oder ?