Menü

Review Let the Right One In

Finden

von dasmetall
Mir hat er wirklich sehr gut gefallen! "Let the right one in" wirkt ein bisschen so, als hätte Astrid Lindgren einen Vampirroman geschrieben. Der Film ist in erster Linie ein sehr ruhiges Jugenddrama mit ein paar Vampireinlagen versetzt. Von der Vorstellung, einen Horrorfilm zu sehen zu bekommen, sollte man auf jeden Fall Abstand nehmen!

Es gibt allerdings auch 3, 4 härtere Szenen, die für Kinder absolut ungeeignet sind, was wohl auf eine FSK 16 hinauslaufen wird, trotz der 2 Kinder als Hauptdarsteller.

Diese sind sehr gut gecastet, meiner Meinung nach. Besonders die Eli kommt richtig gut rüber! Ob das den Amis mit ihrem Remake auch so gut gelingt, bleibt abzuwarten. In Sachen Effekte (gibt auch nur 2, 3) werden die natürlich noch zulegen.

Die düstere, kühle Atmosphäre fand ich ebenfalls sehr gut. Das Ende im Schwimmbad fand ich richtig gut in Szene gesetzt und unterstreicht nochmal, dass der Film auch einiges an schwarzem Humor hat.

Alle, die einen actionreichen Film sehen wollen, sollten jedenfalls eher einen Bogen um die schwedische Version machen.

war im Cinemaxx 7, Berlin

105 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Let the Right One In
  • Score [BETA]: 81
  • f3a.net: 7.9/10 105
  • IMDb: 8.2/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-21 04:35

Archiv Suche


oder ?