Menü

Review Let the Right One In

Finden

"I’m sleeping in the bathtub, please don’t come in."
von The_Coma-man

Was wurde einem nicht der Mund wässrig gemacht - ausgezeichnet mit dem Preis als bester Schwedischer Film, und das noch vor Kinostart. Lieblingsfilm der Organisatoren. Hoher imdb Score. Und halt Centerpiece. Ausverkauftes Kino!! Besser konnte es für LET THE RIGHT ONE IN (So Finster die Nacht) ja nicht kommen. Und tatsächlich - der Film hält, was er verspricht.

Zwar sollte erwähnt werden, dass der Film wirklich dann am besten zündet, wenn man ihn sich unvorbereitet ansieht, doch mindert das kaum seine Qualität! LET THE RIGHT ONE IN lebt zum einen von seiner sehr sehr schönen Atmosphäre (typisch Schwedisch - sehr langsam, sehr still, mit einem Hang zum Realismus), zum anderen von den großartigen Schauspielerischen Leistungen. Die beiden 12 jährigen Protagonisten (Oskar und Eli) wachsen einem im Verlauf des Filmes, so unfassbar und unnachvollziehbar so manche Handlung der beiden auch scheint, immer mehr ans Herz, und die sehr sanft vorgetragene Geschichte ihrer, urhm, "Freundschaft" wird auf großartige Weise durch die blutigen Greultaten auf der anderen Seite kontrastiert. Vieles wird nur angedeutet oder für Bruchteile einer Sekunde gezeigt, und so wird sich die volle Kraft dieses Filmes wohl erst dann entfalten, wenn man ihn sich zum Deutschlandstart am 23.12. ein weiteres Mal anschaut.

Ein sehr ungewöhnlicher Film, der sowohl Kinderfilm, Horrorfilm, soziales Drama und Liebesgeschichte in einem ist - wie Tim Burton oder Guillermo Del Torro ohne den Expressionistischen Touch.
Ich bin begeistert, und möchte es jedem überlassen, sich diese Perle anzuschauen und seine eigene Meinung zu bilden.

war im Cinemaxx 7, Berlin

105 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Let the Right One In
  • Score [BETA]: 81
  • f3a.net: 7.9/10 105
  • IMDb: 8.2/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-22 07:45

Archiv Suche


oder ?