Menü

Review Let the Right One In

Finden
Dieser Review enthält SPOILER!

Wunderschöne Vampirfilmvariante
von Roughale

Da denkt man, dass Vampirgenre ist ausgereizt, nachdem es sogar Comicverfilmungen ins TV geschafft haben, aber denkste, eine Sicht war bisher ausgespart, die kindliche Sicht und wer ist für die Umsetzung von sowas am besten geeignet? Genau, die Schweden, es kam teilweise eine gute Stimmung auf, die an die bekannten schwedischen Kinderserien erinnerte. Trotzdem ist dies kein Kinderfilm, dazu ist er zu blutig...

Beeindruckt hat mich die kindliche Sichtweise, keine Vorurteile, so reagierte der 12 Jährige auf die bejahte Frage ob das Mädchen ein Vampir sei mit einem schlichen "Ach" - kein Gekreische, keine Angst oder Ablehnung - toll!!!

Die Ruhe der Erzählweise passte zu der Ruhe der langen Nächte, die Einsamkeit der Strassen, wo locker mal ein Blutmelkversuch fast unbeobachtet schief gehen konnte (wenn da nicht die Schneepudel wären die Gassi geführt werden müssen - dumm gelaufen ;-)).

Auch wird nicht alles bis auf den Grund versucht zu erklären, das fördert die eigene Fantasie und man kann sich selber zusammenreimen, wie es dazu gekommen sein könnte, dass das Mädchen zum Vampir wurde, warum sie den Jungen nicht anknabberte und wie es nach dem Ende weitergeht - das bekommt man viel zu selten, meist stören zu genaue Vorgaben!

Ein würdiges Centerpiece!

war im Cinemaxx 1, Hamburg

105 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Let the Right One In
  • Score [BETA]: 81
  • f3a.net: 7.9/10 105
  • IMDb: 8.2/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-28 09:18

Archiv Suche


oder ?
crazy