Menü

Review Let the Right One In

Finden

Würdiges Centrepiece
von FFFler

Vorschusslorbeeren sind das Schlimmste was einem passieren kann ... 8,5 in der IMDB, dazu euphorische Meinungen auf diversen Festivals, genau mein Genre und vielleicht weil ich die Befürchtung hatte, dass dies wieder so ein Film ist der seinem Hype nicht gerecht wird, hat mir Let the Right One In sehr zusagen können. Wer jetzt einen richtig splattrigen Vampirfilm erwartet wird enttäuscht werden ... So finster die Nacht, so der eingedeutschte Titel, ist ein deprimierendes, melancholisches und zugleich wundervolles Vampirdrama mit großartig geschriebenen Charakteren, der sich jenseits jeglichen Vampirkitsches befindet und Realismus groß schreibt. Jedoch würde der Film ohne die perfekte Harmonie der beiden Jungdarsteller nicht funktionieren ... hier ein großes Lob an die Castingabteilung. Regisseur Tomas Alfredson fängt das Ganze zudem schön düster ein und unterstreicht damit den herrlichen melancholischen Stil des Filmes. Für mich schon jetzt klar, dass der Film das Duell der diesjährigen Vampirromanverfilmungen (gegen Twilight - Biss in den Morgengrauen) gewinnen wird und somit ein Muss für jeden Vampirfreund. Aufwertung in der Zweitsichtung sehr wahrscheinlich.

105 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Let the Right One In
  • Score [BETA]: 81
  • f3a.net: 7.9/10 105
  • IMDb: 8.2/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-22 08:07

Archiv Suche


oder ?