Menü

Love Object

Finden
InfosReviews Ratings

Love Object
USA 2003
Regie Robert Parigi

Aus dem offiziellen Programm:
Tagsüber verfasst Kenneth Betriebsanleitungen, nachts lauscht er in seiner normierten Wohneinheit den Sexspielen des aufdringlichen Nachbarn. Aus dieser trostlosen Existenz wird er jäh erlöst, als er “Modell Nikki” im Internet ordert. An der nach seinen Wünschen entworfenen Super-Sexpuppe erprobt der schüchterne junge Mann zahlreiche Verführungsstrategien, denen seine heimliche Herzensdame, die zarte Lisa, alsbald erliegt. Die neugewonnene Selbstsicherheit treibt auch seine Karriere voran – alles scheint perfekt. Doch da hat Kenneth die Rechnung ohne seine Nikki gemacht. Die entwickelt nämlich ein äußerst eifersüchtiges Eigenleben und sucht ihn mit allen Techniken einer geschulten Domina an sich zu binden. Die schwere Wahl zwischen seiner Latex-Silikonikone und Lisa, dem Engel aus Fleisch und Blut, kann Kenneth nur mit Hilfe der Kettensäge treffen... Mit düsterer Horrorerotik und beklemmenden Sarkasmus beschreibt Robert Parigi die zunehmende Entmenschlichung der intimsten Bereiche unseres Lebens in einer technisch perfektionierten Welt.


“Love Object harks back to the confrontational American horror films of the 1970s, its unsettling depiction of madness and erotic perversities, recalling such disquieting films as Polansky’s THE TENNANT and Paul Bartel’s PRIVATE PARTS. Yet this film is a wholly original work, and this chilling psychological horror effort from first-time writer-director Robert Parigi is the most disturbing American genre title of this year… Just be aware that LOVE OBJECT takes the viewer into some truly shocking, squirm-inducing territory.”
Philadelphia Film Festival
Zurück

Filminfos

Best of Festivals 2003

 
Zurück

Bewertungen

Love Object
  • f3a.net: 5.8/10 12
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-19 08:53

Archiv Suche


oder ?