Menü

Review Melody’s Smile

Finden
Dieser Review enthält SPOILER!

von Tweek
Kurz belichtet:
Der Film möchte so eine Art französisches "Schweigen der Lämmer" sein und schafft es erwartungsgemäß nicht. Insgesamt doch eher konventionellen Thrillerstrukturen erlegen, verheddert er sich in seinen parallelen Handlungssträngen, anstatt sich auf einen zu konzentrieren und diesen konsequent und gut zu verfolgen. Und wenn dann zur Mitte bereits die Täter präsentiert werden, geht auch die eh nur mäßig ausgeprägte Spannung flöten. Ob unsere junge Polizistin es dann bis zum Ende doch noch schafft, das Mädchen zu retten, interessiert da kaum noch, da dem Zuschauer nie wirklich die Gelegenheit gegeben wurde, eine Beziehung zum Opfer aufzubauen. Am Schluß ergeben sich dann irgendwie fast alle ihrem Schicksal und sind tot. Super. Und wieso Melody nun gelächelt hat, weiß ich immer noch nicht. Aber über den Unsinn des internationalen Verleihtitels wurde ja schon in anderen Foren heiß diskutiert. Fazit: Durchschnittliche Genrekost für Vielgucker, was für zwischendurch.

31 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Melody’s Smile
  • Score [BETA]: 64
  • f3a.net: 6.8/10 31
  • IMDb: 6.0/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-18 10:27

Archiv Suche


oder ?