Menü

Review Memento

Finden
Dieser Review enthält SPOILER!

Believe the Hype.
von D.S.

Ein sensationeller Film. Nicht mehr und nicht weniger.
Dies wird ein kurzes Review, da Inhalt und Erzählweise von MEMENTO von meinen Vorgängern ja bereits ausführlich besprochen wurden.
Festzuhalten bleibt jedoch, daß mir kein anderer Film bekannt ist, der eben einen solchen Erzählstil (dischronologisch, in Versatzstücken, dazu noch in zwei verschiedenen Zeitebenen arbeitend) verwendet - was dafür sorgt, MEMENTO ein Gefühl der wirklichen Neuheit zu verleihen. Man hat das Gefühl, sowas einfach noch nicht gesehen zu haben. Allein das wäre schon ausreichend, um ihm eine hohe Wertung zu verleihen. Denn: wieviele Filme schaffen das heutzutage noch?

Wo wir schon dabei sind: wieviele Filme möchte man unbedingt noch einmal sehen - a) weil man nicht auf eine wirklich befriedigende Lösung der Geschichte kommt UND b) weil sie einem sehr gut gefallen haben?! Da fällt mir im Augenblick nur LOST HIGHWAY ein. Und ebenso, wie es bei diesem der Fall war, wird man auch bei MEMENTO vergeblich darauf hoffen, alle Knoten jemals völlig lösen zu können. Was aber NICHT mit Logikfehlern zu tun hat - es gibt keine. Ich werde hier nicht auf Details eingehen, schließlich erwartet der Genuß diesees Films noch ziemlich viele Leute. Nur soviel zu den von einigen meiner Vorgänger geäußerten Fragen, wie sich die Hauptfigur denn überhaupt an ihren Zustand erinnern könne: KONDITIONIERUNG, you remember? Und natürlich ist da auch die Tätowierung auf der linken Hand mehr als hilfreich ...
Die Geschichte bleibt schlichtweg offen, es GIBT keine Auflösung. Zumindest keine, derer man sich wirklich zu 100% sicher sein könnte, die andere Lösungen ausschließen würde.

Fazit: UNbedingt ansehen. Nicht betrunken sein - sonst hat man gar keine Chance. Nicht glauben, daß man mit dem Film locker klarkommen würde, wenn man sich erst mal an den Erzählstil gewöhnt hat. Das verhindert schon eine zentrale Figur, die ein notorischer Lügner ist: wie soll man wissen, welche der angenommenen Wahrheiten (die ja auch entscheidend auf ihren Aussagen gründend zunächst als Wahrheiten angenommen werden) nun wirklich Wahrheiten sind?? Das verhindern auch überraschende Twists in der zweiten Hälfte des Films, die das eigene Realitätsempfinden schwer erschüttern - weil man plötzlich anfängt, ALLES in Frage zu stellen. Und vor allen Dingen: nicht enttäuscht sein, wenn man hinterher mit einem böse nagenden Gefühl aus dem Kino kommt (und der folgende Film es einfach nicht mehr schafft, mit voller Konzentration verfolgt zu werden - man hängt noch zu sehr in MEMENTO).

Solch einen Film bekommt man wirklich nicht alle Tage zu sehen. Pflicht!!!!

verweste im Turm-Palast, Frankfurt

56 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Memento
  • f3a.net: 9.1/10 56
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-08-15 22:53

Archiv Suche


oder ?
crazy