Menü

Review Mum & Dad

Finden

Familienidyll
von Christian

Da scheint sie nun, die Perle unter den vielen Low-Budget-Streifen des diesjährigen Festivals. Nach herben Enttäuschungen, falschen Erwartungen nun einmal eine Filmbeschreibung im Programmheft, die dem Film auch wirklich gerecht wird.

Mum & Dad ist eine bitterböse, sadistische Satire auf den Alltag im Familienparadies. Herrlich mitanzusehen, wie der mordende, sexsüchtige, perverse und toll gespielte Familienvater doch irgendwie nichts zu sagen hat. Es geht um Aufmerksamkeit, Wünsche, Enttäuschungen, nicht ausgelebte Gefühle und das alles sehen wir nicht auf den ersten Blick, sondern nur rohe Gewalt und Perversion.

Beim nächsten Besuch am Flughafen schaue ich mir das Reinigungspersonal genauer an.

Toller Erstling und mein bisheriger Favorit auf den Fresh-Blood Award.

goutierte im Cinemaxx 2, Hamburg

48 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Mum & Dad
  • Score [BETA]: 60
  • f3a.net: 6/10 48
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-27 16:25

Archiv Suche


oder ?