Menü

Review My Name Is Bruce

Finden

Quite groovy...
von Batzman

Bruce bringt’s. Zumindest, wenn man keine Offenbarung, sondern nur ein spaßig-selbstironisches Funmovie erwartet. Kein Nonstop-Gag-Feuerwerk und sicher sind auch ein paar Rohrkrepierer dabei, aber der Spaß der Schauspieler und viele kleine nette Gags und Anspielungen sorgen dennoch für Spaß. Bruce gibt über weite Strecken das schmierige Arschloch und Taylor Sharpe als linkisch-liebenswerter Fanboy schafft genau das richtige Gegengewicht. Die Hillbilly-Gesangseinlagen wirken zwar etwas wie von Dead & Breakfast geklaut, passen aber trotzdem ganz gut. My Name is Bruce ist kein zweiter Bubba Ho-Tep, aber für Campbell-Fans ganz sicher ein unterhaltsamer Funfilm.

war im Cinemaxx 7, Berlin

66 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

My Name Is Bruce
  • Score [BETA]: 73
  • f3a.net: 6.8/10 66
  • IMDb: 7.8/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-24 11:37

Archiv Suche


oder ?