Menü

Review Night Fare

Finden

Verfahren
von Herr_Kees

"All the animals come out at night - whores, skunk pussies, buggers, queens, fairies, dopers, junkies, sick, venal. Someday a real rain will come and wash all this scum off the streets." - TAXI DRIVER

Hier hat jemand Paul Schraders TAXI DRIVER weitergedacht. Zu weit, könnte man sagen. Anfangs, als das schwarze Taxi unsere Protagonisten noch in den Straßen von Paris umkreist wie JAWS (bzw. der Truck in DUEL), verspricht NIGHT FARE noch Suspense und Mystery, doch mit der zunehmend plakativen Dämonisierung des Taxifahrers und einigen expliziten Kills verliert der ansonsten sehr kurweilige Film deutlich an Fahrt (...) und versackt in Klischees – bis er dann zum Schluss nochmal ganz weit ausholt und mehr abbeißt, als der Zuschauer schlucken kann. Der finale Twist sollte den Durchschnittsthriller wohl ähnlich auf ein anderes Niveau heben wie einst ***SPOILER***MARTYRS, was hier jedoch völlig nach hinten losgeht - peinlich, peinlich.

war im Metropol, Stuttgart

57 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Night Fare
  • Score [BETA]: 60
  • f3a.net: 6/10 57
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-10-01 00:38

Archiv Suche


oder ?