Menü

NimmerMeer

Finden
InfosPosterReviews Ratings

NimmerMeer
Dänemark, Deutschland 2006
Regie Toke Constantin Hebbeln

Aus dem offiziellen Programm:
Fischer Helge hat schon bessere Zeiten gesehen. Jeden Tag fährt er mit seiner Nussschale aufs Meer hinaus, jeden Abend bringt er weniger Fische nach Hause in die windschiefe Holzhütte, die er mit seinem Sohn Jonas teilt. Gegen Hunger und Kälte helfen die Fantastereien des liebevollen Vaters, welche die Augen des Sohnes unweigerlich zum Leuchten bringen. Eines Tages, so verspricht Helge, wird er "das Silber vom Himmel" holen und einen so großen Fang machen, dass der ganze Strand vor Fischen glänzt. Stattdessen holen sich die Wellen Helge. Jonas kommt in die Obhut des Kirchenwaisenhauses, wo er statt auf Verständnis für seinen Verlust auf strenge Disziplin trifft, und auch in der Dorfjugend gelingt es ihm nicht, einen neuen Platz zu finden. Sein einziger Lichtblick ist eine Gauklertruppe, die in dem friesischen Örtchen gastiert, und ihr kleinwüchsiger Anführer Grido.

Nicht von ungefähr erinnern die Bilder von NIMMERMEER an Theodor Storms "Der Schimmelreiter". Dabei versteht es dieser kleine, feine Film - der neben zahlreichen nationalen und internationalen Jury-Auszeichnungen kürzlich auch den Studentenoscar gewann - mit seiner melancholisch-märchenhaften Stimmung, hervorragenden Darstellern und einer überzeugenden Dramaturgie sich vortrefflich ins Herz selbst einst unmotivierter Deutschschüler zu zaubern.

Läuft zusammen mit Kaltmiete.
One night he will "fetch the silver from the night sky" - Jonas loves his father’s magical stories. When Helge dies, Jonas ends up in an orphanage whereupon dreariness and discipline rule his life, until a group of circus performers appear in the village.
Zurück

Filminfos

Official Selection 2007

 
Zurück

Bewertungen

NimmerMeer
  • Score [BETA]: 54
  • f3a.net: 5.4/10 25
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-19 19:51

Archiv Suche


oder ?