Menü

One-Armed Swordsman

Finden
InfosReviews Ratings

One-Armed Swordsman
aka Dubei dao
Hongkong 1967
Regie Chang Cheh

Aus dem offiziellen Programm:
Die Geburtsstunde des Eastern und der erste Hong Kong-Film, der mehr als eine Million Dollar einspielte.

Natürlich ist Chang Chehs symbolbeladene Ballade vom einarmigen Kampfkünstler nicht der erste Schwertkämpferfilm mit Martial-Arts-Einlagen. Neu ist aber, dass hier nicht politische Querelen zwischen verschiedenen Klans oder die philosophischen Betrachtungen eines King Hu im Mittelpunkt stehen, sondern tatsächlich die Kämpfe, die Cheh - offenkundig inspiriert vom violent bloodshed der Western Leones - mit trockener Brutalität und hohem Gore-Faktor realisiert. Auch die Story der harten, tristen Ballade vom seiner Männlichkeit beraubten Kämpfer erwies sich als in den nächsten Jahren unermüdlich variierte Blaupause: Nachdem ihm in seiner Kampfschule von der Tochter seines Meisters der Arm abgehackt wird, muss Fang mit Hilfe eines Bauernmädchens lernen, nur mit dem linken Arm zu kämpfen. Nur so wird er vielleicht eine Chance gegen die Killer von Long-Armed Devil haben. Jimmy Wang Yu, ein ausgesprochen intensiver Kungfu-Kämpfer, wurde damit zum Superstar.
The legendary blueprint for all those Eastern movies that were to follow in the decade to come: Chang Cheh takes his lead from Leone's violent bloodshed Westerns and narrows the classic swordfighter-drama down to its core: graceful and inventive yet very gory fights that are still awe inspiring.
Zurück

Filminfos

Retrospektive Shaw Brothers 2004

 
Zurück

Bewertungen

One-Armed Swordsman
  • f3a.net: 7.2/10 10
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-13 01:15

Archiv Suche


oder ?