Menü

One Missed Call

Finden
InfosReviews Ratings

One Missed Call
aka Chakushin ari
Japan 2003
Regie Takashi Miike

Aus dem offiziellen Programm:
Pulp-Meister Takashi Miike plündert ein wenig unverfroren in der Blockbuster-Ecke asiatischer Horrorwerke à la RING und PHONE, und schafft es dabei, dem altbewährten Stoff den ganz speziellen Miike-Verwesungstouch einzuhauchen. Instrument der Angst ist hierbei das allseits beliebte Mobiltelefon.

Eine Schulclique, darunter die schüchterne Yumi (die bereits in BATTLE ROYALE als sadistische Bitch brillierte), wird von unheimlichen Anrufen gequält. Todeswarnungen, die sich auf die Sekunde genau 72 Stunden später mit unentrinnbarer Konsequenz bewahrheiten. Die jungen Leute kratzen bald einer nach dem anderen ab. Während Natsumi, Yumis beste Freundin, schließlich verzweifelt in eine abgeschrammelte Realityshow flüchtet, die ihren vorhergesagten Tod mittels Teufelsaustreiber verhindern soll, begibt sich Yumi auf die Suche nach dem Ursprung des Spuks...

An diesem Punkt dreht die Story plötzlich in eine neue Richtung. Miike verlässt die Dramaturgie des 08/15 Suspensers und beginnt Detail verliebt und wild mit seinem Horrorsujet herum zu spielen; der klassische 10-Minuten Showdown steigert sich auf eine grandiose ungestüme Dreiviertelstunde.
Zurück

Filminfos

Focus Asia 2004

 
Zurück

Bewertungen

One Missed Call
  • f3a.net: 6.9/10 31
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-12 10:37

Archiv Suche


oder ?