Menü

Review One & Two

Finden

Rebellion der Jugend
von MrRossi

Zac und Eva wachsen abgeschottet durch hohe Mauern jenseits der modernen Zivilisation auf einem Bauernhof auf. Die beiden können sich über kurze Strecken teleportieren, doch ihr Vater verbietet ihnen strengstens, diese Fähigkeiten einzusetzen. Als Eva klar wird, dass die Mauer dazu dient, die beiden einzusperren, reift in ihr der Wunsch zur Flucht.

"One & Two" ist ein ruhig und einfühlsam erzähltes Familiendrama, das den Konflikt zwischen Eltern und ihren Teenager-Sprösslingen einmal auf andere Art und Weise zeigt. Die besondere Fähigkeit der beiden ist dabei nur eine Metapher für die anderen Wertvorstellungen und Betätigungsfelder der Jugendlichen im Gegensatz zu ihren Eltern. Der Film zeigt, was passiert, wenn ein Elternteil damit nicht zurecht kommt. Er tut dies, indem er uns einfach alltägliche Szenen präsentiert, durch die vollkommen klar wird, wie die Charaktere zueinander stehen und wie sie zu dem geworden sind, was sie sind. Dafür braucht es keinen einzelnen Flashback.

Leider vergibt der Film in der zweiten Hälfte einiges an Potential. ***SPOILER***Als Eva zum ersten Mal auf die Zivilisation und damit andere Menschen trifft, begegnet sie fast nur gutmütigen Leuten. Hier hätte man weitaus mehr herausholen können. Trotzdem ein schöner, ruhiger, wenn auch durchschnittlicher Film zum Nachdenken.

glotzte im Cinecitta', Nürnberg

42 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

One & Two
  • Score [BETA]: 63
  • f3a.net: 5.6/10 42
  • IMDb: 7.0/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-08-14 16:08

Archiv Suche


oder ?