Menü

Review Der Pakt der Wölfe

Finden
Dieser Review enthält SPOILER!

Enttäuschend
von FunkDogg

Mir ist klar, dass ich mit meiner Kritik ziemlich allein auf weiter Flur stehe, aber ich halte "Der Pakt der Wölfe" zusammen mit dem neuen Argento für die größte Enttäuschung des Festivals. Mit 140 Minuten ist dieser Film einfach viel zu lang. Anstatt einen einfachen Monsterfilm zu drehen, hat Gans hier versucht auch den letzten Zuschauer noch zufrieden zu stellen. So fehlt diesem Film der rote Faden und vor allem...der Rhythmus. Nach furiosem Auftakt kehrt eine 60minütige Pause ein, in der alle möglichen subplots eingeflochten werden, die weder irgendeinen Sinn ergeben, noch den Film auch nur irgendwie nach vorne bringen. Nachdem man diese gähnend lngweilige Stunde voller Dialoge und Füllszenen überstanden hat, und es so scheint, als erwarte einen nun der Showdown, bremst Gans erst mal wieder ab und baut einige weitere Dialoge ein, die in ihrer Banalität nicht auszuhalten sind. Hallo, in einem Monster-Film will ich auch ein Monster sehen!!! Der Fairness halber muss man sagen, dass die Action-Sequenzen wirklich schön sind, aber sie sind viel zu sparsam um die Trägheit der Story irgendwie aufzufangen. Das Happy-End setzt dem ganzen dann noch die Krone auf. Ein wirklich ärgerlicher Film aus dem man viel mehr hätte machen können, hätte man sich ein bisschen auf das wesentliche beschränkt.

war im Residenz, Köln

48 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Der Pakt der Wölfe
  • f3a.net: 7.4/10 48
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-01-22 00:23

Archiv Suche


oder ?