s Patema Inverted (2013) Review - Fantasy FilmFest Mobil
Menü

Reviews Patema Inverted

Finden

Reviewer

lexx * 7.0

Anime Inverted

Wenn ich es richtig sehe gibt es dieses Jahr auf dem FFF nur einen abendfüllenden Anime, bzw. Zeichentrickfilm generell. Das ist, das muss ich jetzt erst Mal vorweg loswerden, wirklich sehr schade und komplett unverständlich für mich. An mangelnder Auswahl kann das nun wirklich nicht liegen. Richtige Fantasy Filme gibt es nur wenige, da die Umsetzung meist zu teuer ist. Einem Zeichentrickfilm ist es egal welches Genre thematisiert wird, die Kosten sind quasi immer identisch. So verpasst Rosebud leider dem Publikum Fantasy Filme zu zeigen, welche diese Bezeichnung dann auch wirklich zu 100% ausfüllen.

Nur ein Anime beim FFF2014, da darf man dann wohl davon ausgehen, dass dies ein absoluter Kracher ist. Man muss mit der Erwartungshaltung allerdings immer sparsam haushalten und hier nicht gleich erwarten einen neuen Miyazaki vorgesetzt zu bekommen - Grund zur Freude ist aber allemal angesagt. Der großer Pluspunkt von Patema Inverted ist die äußerst fantasievolle, sonderbare Ausgangslage der zu Grunde liegenden, fantastischen Welt und die mehr als gelungene Umsetzung. Die Konstellation der gegensätzlichen Gravitation zweier unterschiedlicher Welten führt zu schmunzelnden, sonderbaren, noch nie gesehenen Szenen und Bildern. Die Spannung zieht der Film insbesondere aus dieser Abhängigkeit und dem Umgang der Protagonisten mit dieser Hürde. Auch die Charaktere sind herzallerliebst in ihren Rollen "gezeichnet" und machen Patema Inverted zum absoluten Pflichtprogramm. Ein Film, und das passt hier wie die Faust aufs Auge, welches den Anime Genre Fan begeistern wird und der zur Ausnahme auch mal seine ganze Familie mit ins Kino nehmen darf.

D.S. * 6.0

Die Welt steht kopf

Ich kann mit Animes in aller Regel wenig bis überhaupt nichts anfangen. Was vermutlich daran liegt, dass ich für gezeichnete Figuren einfach keine Empathie aufbringen kann. Darum ist mein Urteil über PATEMA INVERTED bestenfalls unqualifiziert – und kurz gehalten. Und es lautet: Ein schön erzählter Film, dessen phantasiereich ausgeschmückte Story eine relativ simple, jugendgerechte Parabel auf die verschiedenen Pole der menschlichen Seele und die daraus resultierenden Probleme unseres Zusammenlebens darstellt. Der Zeichenstil ist sehr klassisch und hat mich nicht so sehr beeindruckt, dafür aber die Grundidee einer auf dem Kopf stehenden Welt neben bzw. über oder unter der unsrigen – sowie die Auswirkungen dieser Idee auf die Gestaltung des Films.

Es sorgt nicht nur immer wieder für amüsante Momente, wenn Figuren aus den verschiedenen Schwerkraftsdimensionen aufeinandertreffen und Menschen dann etwa lautstark ihrer Angst Ausdruck verleihen, auf den Boden zu fallen – der aber doch der Himmel ist?! Nein, tatsächlich gelingt es der Inszenierung irgendwann, den Zuschauer selbst vollkommen zu desorientieren. Man weiß schließlich buchstäblich nicht mehr, wo oben und unten ist, was eine stark irritierende und dadurch fesselnde Wirkung hat.

Ein bisschen mehr Tempo hätte vielleicht nicht geschadet, ein wenig mehr Subtilität in der Story und ihrer Moral ebenfalls nicht. Insgesamt ist PATEMA INVERTED aber ein durchaus charmantes, oft sogar verzauberndes Erlebnis, das auch ein paar wunderschöne Bilder und Perspektiven zu bieten hat.

Von mir gibt es dafür knappe 6 Punkte, und so viele vergebe ich an Animes für gewöhnlich nicht. Wenn sie nicht gerade von Ghibli (RIP) kommen.

guckte im Cinestar, Frankfurt

misspider * 8.0

Schön! Die faszinierenden Upside-Down Effekte konnten die ansonsten etwas dünne und vorhersehbare Story wettmachen. Für den Familientag im Kino bestens geeignet. Auf dem Filmfest wirkt er erstmal ein bisschen fehl am Platze, aber am Ende war das dann auch gut so.

war im Metropol, Stuttgart

30 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Patema Inverted
  • Score [BETA]: 83
  • f3a.net: 7.4/10 30
  • IMDb: 7.4/10
  • Rotten Tomatoes: 100%
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-25 10:12

Archiv Suche


oder ?