Menü

Perfect Strangers

Finden
InfosReviews Ratings

Perfect Strangers
Neuseeland 2003
Regie Gaylene Preston

Aus dem offiziellen Programm:
Melanie ist beileibe keine Abenteuerin. Höhepunkt ihres Alltags in einem neuseeländischen Hafenkaff ist der Besuch in der Stammkneipe, wo sie gern auf Männerfang geht. Eines Abends lässt sie sich von einem geheimnisvollen Fremden (Sam Neill) verführen. Ein Impuls, der ihr Leben verändert: Eh sie sich's versieht, hat sie der Unbekannte auf eine einsame Insel verschleppt und beteuert seine große Liebe. Dem Wahnsinnigen völlig ausgeliefert, muss sie sich seiner Avancen ebenso wie seiner brutalen Wutausbrüche erwehren. Doch der Liebes- bzw. Überlebenskampf nimmt eine überraschende Wendung...

Prestons chilling romance spielt geschickt mit Genreerwartungen: Ob unterkühlter Thriller, leidenschaftliche Romanze, morbide Satire, tiefschürfendes Psychodram oder Spukfabel - PERFECT STRANGERS würfelt die unterschiedlichsten Erzähltechniken zusammen, um die Abgründe von Obsession, Einsamkeit und Liebestrauma in Szene zu setzen. Dabei wirkt neben den beiden exzellenten Hauptakteuren die großartig gefilmte Landschaft wie ein dritter Star.
Zurück

Filminfos

Best of Festivals 2004

 
Zurück

Bewertungen

Perfect Strangers
  • f3a.net: 5.3/10 3
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-14 19:31

Archiv Suche


oder ?