Menü

Review Possessed

Finden

Eine Knetgummireise durch die Horrorklassiker
von Leimbacher-Mario

"Pos eso" ist richtig knuffig, für Horrorfans einfach nur sympathisch. In einer temporeichen, ulkigen Story werden dutzende Film-, meist Horrorklassiker verwurstet & spanisch charmant zitiert. Alles in einer Mischung aus Knetgummi & CGI, nicht absolut hochwertig, aber auch vom Stil her süß & einfach zum Schmunzeln.

Der kurzweilige Film hat sein Herz definitiv am richtigen Platz & die Macher kennen & lieben ihre Vorbilder - das kann ich einfach nicht zu hart kritisieren. Schon allein die vielen Entdeckungen, welche Filme gerade parodiert werden, machen ungeheuer Spaß. Und die Liste ist richtig lang, vom Exorzist über Alien bis zu Shining, jeder große Name, aber auch manch ein Geheimtipp, kriegt seine Szene. Dass dabei das Finale etwas schwächelt & keinen Film zitiert, die Charaktere einem nicht wirklich nah gehen & auf Grund der spaßigen Stimmung keine richtige Spannung aufkommen will - das kann ich verschmerzen. Spaß stimmte, allzu oft sehen muss man ihn allerdings nicht, selbst wenn man beim ersten Schauen sicher nicht alle Gags erfasst hat. Trotzdem: gelungenes Projekt von Fans für Fans! Und die Splatterszenen rocken, der Soundtrack ebenso! Guter Tribut, sogar die (spanische) Gesellschaft kriegt ihr Fett weg. Weniger begeistert war ich von den CGI-Gremlin-Vershnitten gegen Ende, die deplatziert & billig wirkten. CGI verliert gegen Claymation einfach immer!

Fazit: toll, die vielen Anspielungen zu entdecken, immer ziemlich süß & charmant. Für einen richtigen Hit fehlt aber irgendwie Eigenständigkeit & Größe.

war im Residenz, Köln

37 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

Possessed
  • Score [BETA]: 67
  • f3a.net: 6.8/10 37
  • IMDb: 6.5/10
Bewertungen von IMDb, Rotten, Meta werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-08-08 17:46

Archiv Suche


oder ?