Menü

Review The Prophecy III: The Ascent

Finden

von D.S.
Teil 2 MUSS man eigentlich kennen, damit das, was hier passiert, auch richtig Sinn macht. Es kreist einfach zuviel Handlung um Danyaels Geburt und die Geschichte, wie Gabriel zu einem "Monkey" wurde, als daß der Film Spaß machen könnte, wenn man gar nicht weiß, was passiert ist - denke ich. Teil eins SOLLTE man gesehen haben, weil man sonst einige Jokes gar nicht mitbekommt: zum Beispiel die Autobahnraststätte, in der Christopher Walken im ersten Teil mit Amanda Plummer saß ... das war so ein cooler Joke hier im dritten Teil :-)
Überhaupt schafft es dieser Film, häufig sehr amüsante Szenen einzubauen (eigentlich fast alle mit Mr. Almighty Christopher Walken), ohne insgesamt lustig oder gar lächerlich zu sein. Die Schwere und Ernsthaftigkeit, die dem Thema angemessen ist, bleibt erhalten, und Pathos ist trotzdem nur selten auszumachen. Fazit: sehr sehr guter Film. Ich habe mich sogar besser unterhalten gefühlt als beim ersten Teil - wobei der insgesamt doch noch besser ist, das ist klar. Aber gerade die visuellen Effekte hier waren wirklich "stunning", und es kam keine Sekunde Langeweile auf. Empfehlenswert - nur der Schlußkampf war nicht so doll
und vor allem viel zu kurz, verglichen mit allen anderen Kämpfen, die übrigens überhaupt nicht störend waren, sondern noch ein bißchen Extra-Pep gegeben haben. Schön!
75%

war im Royal Palast, Berlin

6 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

The Prophecy III: The Ascent
  • f3a.net: 6.2/10 6
© Fantasy FilmFest Archiv 2019-12-14 19:01

Archiv Suche


oder ?