Menü

Rapt

Finden
InfosPosterReviews Ratings

Rapt
Belgien, Frankreich 2009
Regie Lucas Belvaux

Aus dem offiziellen Programm:
Aus heiterem Himmel wird der einflussreiche Großindustrielle Graff (César-Preisträger Yvan Attal) entführt. Einen abgeschnittenen Finger erhält seine Familie per Post – zusammen mit einer Lösegeldforderung von fünfzig Millionen Euro. Die Familie und Entführer ahnen noch nicht, was bald in sämtlichen Klatschblättern genüsslich in allen Details ausgebreitet werden wird: Der Entführte hat ein verhängnisvolles Doppelleben als spielsüchtiger Playboy geführt und das Familienvermögen zu großen Teilen verzockt. Die betrogene Ehefrau bemüht sich verzweifelt, mit den kompromisslosen Entführern zu verhandeln, derweil ihr Mann psychisch und physisch vor die Hunde geht. Die Polizei und Graffs Vorstandskollege und bester Freund entpuppen sich als zwei nicht gerade unwichtige Zahnräder im undurchsichtigen Ränkespiel.

Hoch konzentriert schaut Lucas Belvaux hinter die Fassaden der Reichen und Mächtigen, zeigt das nervenaufreibende, strategische Geschacher um Leben und Tod, Einfluss und Protektion zwischen Entführern, Familienangehörigen, Polizei und Politikern. Inspiriert von einem wahren Entführungsfall liefert der Regisseur sowohl einen höchst spannenden und intelligenten Kidnapping-Thriller als auch (insbesondere im überraschend bitteren Finale) eine tiefgründige Charakterstudie.
“Living the life of luxury, master of the universe (Yvan Attal) has a beautiful family, a pretty mistress, and leads a double life as a profligate gambler — until he’s kidnapped and held for ransom for 50 million euros. First his dignity vanishes and then part of a finger is severed. … Director Lucas Belvaux keeps the tension on a low, steady simmer. His tersely written what-you-see-is-whatyou-get thriller is also a corrosive and efficient snapshot of today’s backlash against financial privilege.”
Film Forward
Zurück

Filminfos

Selected Features 2010

 
Zurück

Bewertungen

Rapt
  • Score [BETA]: 59
  • f3a.net: 4.8/10 18
  • IMDb: 6.9/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-07-15 07:19

Archiv Suche


oder ?