Menü

Route 666

Finden
InfosReviews Ratings

Route 666
USA 2001
Regie William Wesley

Aus dem offiziellen Programm:
He’s a loverlover. Mr. bombastic. A sex machine. Ist es denn seine Schuld, wenn sein Hüftschwung mehr Sex hat als ne ganze Klinikpackung Viagra? Aber wehe, der Lack seines ehrlich gestohlenen Cabrios wird angekratzt, dann mutiert der schwarze King of Cool plötzlich zur hysterischen Sissy. Wer sich bei Steven Williams’ frecher Schnauze oder oberlässiger Blaxploitation-Attitude an Eddie Murphys großen Durchbruch in 48 HOURS erinnert fühlt, liegt gar nicht so falsch. Denn ROUTE 666 plündert in bester B-Movie-Tradition, wo immer es was zu holen und zitieren gibt, von FROM DUSK TILL DAWN bis zum ultra-trashigen italienischen Direct-to-Video-Zombie-Streifen. Die Handlung zelebriert dabei in herzerfrischendem Tempo ein hübsches Zehn-kleine-Negerlein-Gemetzel: Ein FBI-Team, angeführt von Lou Diamond Phillips, soll einen Kronzeugen (Williams) dem Gericht überstellen. Weil man schon spät dran ist, wird eine Abkürzung über eine stillgelegte Seitenstraße genommen. Bad idea! Denn Route 666, auf der einst vier Kettensträflinge umkamen, hat ihren Namen ja nicht von ungefähr...


Federal marshals transporting a key witness to testify in Los Angeles are stranded on a closed strip of Route 66 - also known as Route 666 - and find themselves besieged by the ghosts of four chain gang workers who were killed at the spot years before. With its cool zombie/ghost effects and trashy B-movie chic, ROUTE 666 is the kind of movie you would love to watch at a 50s drive-in. Don’t forget the popcorn.
Zurück

Filminfos

Official Selection 2002

 
Zurück

Bewertungen

Route 666
  • f3a.net: 4.6/10 6
© Fantasy FilmFest Archiv 2021-10-20 00:25

Archiv Suche


oder ?
crazy