Menü

Santa Sangre

Finden
InfosReviews Ratings

Santa Sangre
Italien, Mexiko 1989
Regie Alejandro Jodorowsky

Aus dem offiziellen Programm:
Die Kindheit des jungen Fenix war von den sexuellen Ausschweifungen seines Vaters und dem religiösen Fanatismus seiner Mutter geprägt. Seine ersten Lebensjahre verbrachte er im Circus seiner Eltern im Zentrum von Mexico City. Seine Mutter verehrt die Heilige Santa Sangre, die von zwei Männern überfallen wurde und die, nachdem man ihr beide Arme abschnitt, hilflos verblutete. In einem Anfall von Gewalttätigkeit schneidet der Vater seiner Frau beide Arme ab und sich selbst die Kehle durch. Der achtjährige Fenix landet in einer psychiatrischen Anstalt, wo er geistig völlig zurückbleibt und sich weigert, Nahrung aufzunehmen. 12 Jahre vegetiert er wie ein Tier und nimmt ausschließlich rohen Fisch zu sich. Jetzt, im Alter von 20 Jahren, gelingt ihm die Flucht aus der Gefangenschaft...

Dem chilenischen Surrealisten Alejandro Jodorowsky gelang viele Jahre nach EL TOPO und MONTANA SACRA ein großartiges Comeback. SANTA SANGRE ist perfekt gemischt aus Bedeutungsambition und blutigem Horrorschock - ein kontroverser, äußerst vielschichtiger Bilderbogen der Gewalt.
Zurück

Filminfos

1990
Die Filme 1991

 
Zurück

Bewertungen

Santa Sangre
  • f3a.net: 8.6/10 13
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-09-18 19:44

Archiv Suche


oder ?
crazy