Menü

Scanners

Finden
InfosReviews Ratings

Scanners
Kanada 1981
Regie David Cronenberg

Aus dem offiziellen Programm:
Eine besonders begnadete Sorte von Menschen ist in der Lage, durch Telekinese die Köpfe ihrer Kontrahenten buchstäblich zum Platzen zu bringen. Man nennt diese Menschen Scanner. Michael Ironside ist ein echt böser Scanner und Kopf einer bizarren Untergrundorganisation, die unsere Gesellschaft in die Knie zwingen will. Der gute Scanner Cameron Vale (Steven Lack) soll dieses Treiben unterwandern. Am Schluß des Films kommt es zu einem gnadenlosen Scannerduell zwischen Ironside und Lack, bei dem FX-Guru Dick Smith ganze Arbeit geleistet hat. Danach hat man allerdings ganz schöne Kopfschmerzen.

“Kanadas Exportschlager Nr. 1 in Sachen Blut und Gewalt hat hier einen weiteren intelligenten und harten Körper-Horror auf die Menschheit (d.h. den Kinogänger) losgelassen.”
Die Angst sitzt neben dir

“Nervenaufreibend-bizarrer Leinwandschrecken mit Sfi-Charakter.”
Cinema
“Certain people are found to be telepathic ’scanners’ able to lock at will into other people’s nervous system. This has the occasional result of blowing apart the other people’s heads... Gruesome but effective special effects.”
Halliwell’s Film Guide
Programmheft Hamburg 1992:

Cronenbergs erster kommerzieller Erfolg: Die Geschichte eines übersinnlich begabten Mannes, der durch bloße Willenskraft Schädel zerfetzen und höllische Katastrophen provozieren kann. Diese Gabe wurde ihm nicht von Gott in die Wiege gelegt - es waren perverse Wissenschaftler! Das schreit nach Rache! Deftiger Horror-Thriller, angereichert mit kritischen Gedanken über die Gen-Technologie.
Zurück

Filminfos

David Cronenberg - Retrospektive 1992
Hommage an David Cronenberg 1999

 
Zurück

Bewertungen

Scanners
  • f3a.net: 7.6/10 19
© Fantasy FilmFest Archiv 2021-10-23 10:44

Archiv Suche


oder ?
crazy