Menü

Review The Strangers

Finden

Them meets Motel - Terror Pur
von Frank

Altbekannt sind die einfachen Mittel, mit denen hier beim Zuschauer Herzklopfen erzeugt wird. The Strangers kann vor allem mit ausgezeichneten Soundeffekten aufwarten. Mir fällt so schnell kein Film der letzten Zeit ein, der sich die Akustik zur Kreation von Spannung so konsequent wie effektiv zunutze gemacht hat. "The Descent" ist in dieser Hinsicht gelungen, allerdings war dort insgesamt eher der Soundtrack passender Akustikteppich, während bei The Strangers der Sound häufig zugleich Teil einer Handlung ist.

Nach einer ausreichenden Einführung der Figuren geht’s also los mit den Herzklopfen, Schocks und Schrecks....Liv Tyler nehme ich Ihre Angst in jeder Szene ab. Scott Speedman hat zu Beginn des Films viel Präsenz, lässt dann aber im Verlauf etwas nach.

Bild und Ton stimmen in diesem Fresh Blood Movie. Die gut gewählten Effekte wiederholen sich jedoch und die Story ist sehr dünn. Dialoge gibt es kaum, nicht verwunderlich, dass mehrere Reviewer einige der wenigen Worte für Ihre Überschrift gewählt haben. Wie in vielen Filmen machen die Protagonisten dumme, typische Fehler....

Fazit

In meinen Augen ist dieser eher dunkle Film eine Mischung aus Them und Motel, wobei Them etwas facettenreicher ist und ich dem Paar in Motel das gemeinsame Leiden und die Angst, sich zu verlieren, eher abgenommen habe als in The Strangers.
Wer diese Filme mochte, wird mit "den Fremden" zufrieden sein. Ans Herz legen möchte ich diesen Film auch jedem, bei dem Sound- und Geräuscheffekte Wirkung zeigen und der einfach ein bisschen Nervenkitzel sucht, ohne tiefe Ansprüche an die Handlung zu stellen.

66 Bewertungen auf f3a.net

Zurück

Bewertungen

The Strangers
  • Score [BETA]: 65
  • f3a.net: 6.2/10 66
  • IMDb: 6.8/10
Bewertungen von IMDb werden zuletzt vor dem Festival aktualisiert, falls verfügbar!
© Fantasy FilmFest Archiv 2020-02-27 15:37

Archiv Suche


oder ?